Cache
 

Marlene Röder Cache

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Liebe, die das Herz verbrennt.

Leyla und Max sind seit einem Jahr ein ungleiches Paar. Max, der gutaussehende Typ aus gutem Hause, und Leyla, "Mauerblümchen mit Migrationshintergrund", wie sie sich selbst charakterisiert. Dennoch scheint alles perfekt, bis der geheimnisvolle Red auftaucht. Red, der Geocacher, der sich ständig aufregende Caches ausdenkt. Red, der Romantiker, der nachts bei Gewitter im See badet. Red, der so anders ist als Max: spontan, verrückt, leidenschaftlich. Leyla verliebt sich Hals über Kopf und gegen ihren Willen in Red. Was Leyla nicht ahnt: Max, dem es so schwer fällt, seinen Gefühlen Ausdruck zu geben, liebt sie über alle Maßen, verzweifelt, mehr als sein Leben. Was Leyla ebenfalls nicht ahnt: Red ist ein Spieler, ein Jäger und ein Blender. Leyla lässt sich auf ein gefährliches Spiel ein, das in einer Katastrophe endet.

Marlene Röder beschreibt in atmosphärisch dichten Bildern und einer außergewöhnlichen Sprache die Geschichte einer großen, verzweifelten, maßlosen Liebe, die tragisch endet. Mit großer Subtilität und Sensibilität entwirft sie einen neuen Werther im jetzt und heute. Ein Buch über große Gefühle, Leidenschaft und Verrat, das noch lange nachwirkt.

›Cache‹ wurde vom Deutschlandfunk zu den ›Besten 7‹ im Oktober 2016 gewählt.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-7373-4026-7
lieferbar

256 Seiten, gebunden
FISCHER KJB
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Cooles Setting. Große Gefühle.«
Die Welt/Literarische Welt, 03.12.2016

»Marlene Röder führt in diesem Kammerspiel exemplarisch vor, wie Paare auseinanderdriften: knappe Sätze in denen alles steckt, sind ihre Stärke.«
Silke Schnettler, Die Welt/Literarische Welt, 22.10.2016

»›Cache‹ ist überraschend anders, facettenreich und tragisch.«
Favolas Lesestoff, 22.09.2016

»Es ist eine Anleihe an den Werther, sprachlich gut erzählt, endend in einer Katastrophe.«
Deutsche Akademie für Kinder-und Jugendliteratur, 10.09.2016

»Max und Simon sind die neuen Jules und Jim für Jugendliche.«
Nicola Bardola, Eselsohr, 01.09.2016

»Ein Jugendroman voller Spannung und Abenteuer, untermalt mit einer kleinen Liebesgeschichte.«
Der Duft von Büchern, 30.07.2016

»Dieses Buch ist als spannende Schullektüre absolut geeignet.«
Das Buchmonster, 29.07.2016

»Auf jeden Fall etwas für Leser, die es gerne knifflig haben und dennoch eine realistische Geschichte lesen möchten. Daumen hoch!«
Anna Müller, Books and More, 20.07.2016



Über Marlene Röder

Marlene Röder wurde 1983 in Mainz geboren. Nach Abitur und Ausbildung zur Glasmalerin absolvierte sie ein Studium in Germanistik und Kunst. Sehr früh und parallel begann sie mit dem Schreiben. Ihr erster Jugendroman ›Im Fluss‹ wurde bereits vor Veröffentlichung mit dem Hans-im-Glück-Preis ausgezeichnet. Danach folgte ihr von Presse und Publikum hochgelobter Roman ›Zebraland‹, prämiert mit dem Evangelischen Buchpreis und dem Hans-Jörg-Martin-Preis ...

Mehr über Marlene Röder

Marlene Röder
Foto: Thekla Ehling

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €