Garth Risk Hallberg City on Fire

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»City on Fire«, der große, überwältigende Roman über New York City von Garth Risk Hallberg

Neujahr 1977. Ein Schneesturm zieht über New York, Feuerwerk erleuchtet den Himmel und im Central Park fallen Schüsse. Die Ereignisse der Nacht bringen eine Gruppe unvergesslicher Menschen zusammen: die schwerreichen Erben William und Regan, zwei Punk-Kids, einen besessenen Magazin-Reporter und einen Cop. Sie alle leben und lieben hier, in der großen Stadt, die bankrott und gefährlich ist und zugleich vor Energie platzt. Als dann am 13. Juli 1977 die Lichter ausgehen, gerät die Stadt in den Ausnahmezustand – und nach dem Stromausfall ist kein Leben wie zuvor. "City on Fire" ist ein großer Roman über Liebe, Betrug und Vergebung, über Kunst, Wahrheit, Punk und Rock’n’Roll – kraftvoll, überbordend, außergewöhnlich.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Tobias Schnettler

Preis € (D) 14,00 | € (A) 14,40
ISBN: 978-3-596-03158-0
lieferbar

1072 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ein monumentaler Großstadtroman. (…) Vielleicht hat Hallberg mit ›City on Fire‹ genau das Buch geschrieben, das Deutsche jetzt gut gebrauchen können – ein episches Lebenselixier.«
Hannes Stein, Die Welt, 05.03.2016

»Aufregend, begeisternd, erweckt Manhattan in den 70ern zum Leben. Wie ›Fegefeuer der Eitelkeiten‹ oder der ›Distelfink«
Vogue

»Ein Roman wie von Dickens, grenzenlos unterhaltsam und so nah dran am großen amerikanischen Roman wie kein zweiter in diesem Jahrhundert.«
Stephen King

»Ein Roman von halsbrecherischem Risiko und einer Kraft, die einem das Herz stocken lässt – ein Beweis für das unerschöpfliche Talent dieses Autors.«
Michiko Kakutani, The New York Times

»Der Roman schafft eine atemberaubende Momentaufnahme, ziemlich scharf, ziemlich klar:
der Mensch an sich. «
Martin Becker, Westdeutscher Rundfunk, WDR 3, 01.03.2016

»Sein fulminantes Debüt ›City on Fire‹ ist ein ganz großer Großstadtroman. Und das nicht nur, weil er 1080 Seiten lang ist.«
Susann Remke, Focus, 26.03.2016

»der Roman ist großartig. Er changiert zwischen Big Business und punkiger Subkultur. Er schillert postmodern und ist doch ganz traditionell geschrieben.«
Roana Brogsitter, Bayerischer Rundfunk, 31.03.2016

»Überwältigend, maßlos und sehr anrührend«
Andreas Schäfer, Die Zeit, 19.05.2016



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Georges-Arthur Goldschmidt
»Ein Wiederkommen«
  • Colson Whitehead
»Zone One«
  • Anne Carson
»Rot«
  • Patrick Leigh Fermor
»Rumeli«
  • Khaled Hosseini
»Drachenläufer«
  • Javier Marías
»Berta Isla«
  • Peter Carey
»Das schnellste Rennen ihres Lebens«
  • Orhan Pamuk
»Die rothaarige Frau«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Trauer«
  • Richard Powers
»ORFEO«

Über Garth Risk Hallberg

Garth Risk Hallberg, geboren 1978, lebt mit seiner Familie in Brooklyn. Er zählt zu den »Best New American Voices«, seine Erzählungen und Essays sind in zahlreichen Magazinen und Zeitungen erschienen. Sein Buch ›Ein Naturführer der amerikanischen Familie‹ (2007) war für den Believer Book Award nominiert. ›City on Fire‹ ist sein erster Roman und erschien in 18 Ländern. Hallberg schreibt am liebsten in den frühen Morgenstunden.

Mehr über Garth Risk Hallberg

Garth Risk Hallberg
Foto: Mark Vessey

Mehr zu diesem Buch

Video

+
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €