Ralf Heimann Die tote Kuh kommt morgen rein

Ein Reporter muss aufs Land

Die tote Kuh kommt morgen rein
 

Ralf Heimann Die tote Kuh kommt morgen rein

Ein Reporter muss aufs Land

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ein Lokalreporter erzählt
Herrliche Geschichten für alle, die »Willkommen bei den Sch’tis« geliebt haben

»Ein Jahr in der Provinz. Lokalredakteur in der Ödnis Borkendorf. Ich hätte mir was Besseres vorstellen können. Ein gebrochenes Bein zum Beispiel. Oder eine Steuernachzahlung. Aber man wird ja nicht gefragt.« Als seine Kollegin ein Kind bekommt, muss Ralf Heimann ihre Vertretung übernehmen. Vielleicht, weil er der Einzige ist, der ein Auto hat? Seine Freude hält sich in Grenzen. »Jetzt sind zwölf Monate lang Tauben-Ausstellungen, Schützenfest-Orgien und Landfrauen-Treffen mein trübes Schicksal.« Aber bald lernt er Land und Leute fast sogar lieben …



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

Paperback Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-651-00056-8
lieferbar

336 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Scherz
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Heimann erweist sich als exzellenter Beobachter des Lokalreporteralltags und als begnadet witziger Berichterstatter.«
Sonntags-Anzeiger Siegerland, 03.11.2013

»Auf humorvolle Art bringt der Autor […] die Wirklichkeit hinter der lokalen Nachricht zum Vorschein.«
Ostfriesen-Zeitung, 25.10.2013

»Es sind realitätsnahe Beobachtungen, die er liebevoll ins Groteske schraubt.«
Martin Jasper, Braunschweiger Zeitung, 09.11.2013

»In ›Die tote Kuh kommt morgen rein‹ beschreibt er gekonnt und humorvoll seine Erlebnisse.«
Hamburger Morgenpost, 04.10.2013

»Witzig, pointiert und ein klitzekleines bisschen überzogen stellt Heimann das Leben in einer Kleinstadt aus Sicht eines Großstadt-Reporters dar.«
Katharina Kaufmann, Oberhessische Presse, 09.05.2014

»witzig, ironisch und lakonisch.«
Volker Petersen, n-tv.de, 10.11.2013

»Heimanns Buch […] ist nicht nur unterhaltsam, sondern steckt voller kluger Beobachtungen zu den Absurditäten, die Lokaljournalisten verzapfen.«
Spiegel Online, 20.10.2013

»Die Belanglosigkeit von manch einem lokalen Ereignis wandelt Heimann in humorvolle Beobachtungen um – immer mit einem Augenzwinkern. Er schreibt überspitzt, aber nicht überheblich.«
Stern.de/dpa, 12.11.2013



Buchtipps

Populäre Sachbücher

  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • CrispyRob
»CrispyRobs Meine Top 50 Rezepte«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Maike van den Boom
»Acht Stunden mehr Glück«
  • Anja Rützel
»Lieber allein als gar keine Freunde«
  • Mark Lukach
»Abgedreht - Meine Frau, unsere Liebe und die Psychose«
  • Eckstein
»Eckstein Jumbo 7«
  • Paul Doherty

+
Cody Cassidy
»Vom Wal verschluckt«
  • Dana Eagle
»Depression für Einsteiger«
  • Martin Tietjen
»Selbstrufmord«
  • Maren Kruth
»Hochzeitszauber - Postkartenbuch«

Sachbuch

  • »Migration föderal«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Erwin Thoma
»Die Rückkehr der Bäume in unser Leben«
  • Siddhartha Mukherjee
»Das Gen«
  • Andrew Solomon
»Saturns Schatten«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Ethel Matala de Mazza
»Der populäre Pakt«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • CrispyRob
»CrispyRobs Meine Top 50 Rezepte«
  • Frido Mann

+
Christine Mann
»Es werde Licht«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Britt Collins
»Tabor, die kleine Straßenkatze«

Über Ralf Heimann

Ralf Heimann ist seit neun Jahren als Lokalreporter unterwegs. In dieser Zeit hat er über hunderte Pressekonferenzen, Vereinsversammlungen, Schützenfeste und Karnevalssitzungen berichtet. Nur eben meistens nicht über das, was tatsächlich geschehen ist: Denn noch nie hat jemand darüber geschrieben, wie schwer es ist, mit betrunkenen Schützenkönigen über ihre Gefühle zu sprechen, oder über die Tricks, mit denen Politiker versuchen, aufs Foto zu ...

Mehr über Ralf Heimann

Ralf Heimann
Foto: Jean-Marie Tronquet

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €