Henry Williamson Salar der Lachs

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Georg Goyert
Salar der Lachs
 

Henry Williamson Salar der Lachs

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Georg Goyert
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der silberschuppige Held des Buches ist Salar, der Springer. Nach dreijährigem Aufenthalt am Futterplatz ist er zwanzig Pfund schwer und steuert hinaus in die Welt der Abenteuer, nur geleitet durch die Schwere und den Druck des Wassers gegen seine Flanken. Im Meer, über schwimmendes Seegras und bewachsene Balken der Schiffe hinweg, verfolgt er kleine Fische, wird von größeren selbst verfolgt. Schließlich gelangt er in die Musik des Stromes. Die Paarungszeit folgt, der Winter kommt, mit Beginn des neuen Jahres versucht der alte Lachs, matt vom süßen Wasser, erschreckt durch Bisse und Angeln, sich mit seiner letzten Kraft ins Meer zu retten.
Zu der dichterischen Ausdruckskraft gesellt sich die feine Naturbeobachtung von Henry Williamson. Er hat gelernt, mit den Augen des Tieres zu sehen. Und durch die Augen des Fisches blickt auch der Leser in eine erstaunliche Welt voll gebrochenen Lichts und wechselnder Strömungen wie in eine Offenbarung: alles darin gehört dem unteilbaren Leben an, alles unter und über dem Wasser und oben in der Luft.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-596-32010-3
lieferbar

204 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Unterhaltung

  • Simon Stålenhag
»Things from the Flood«
  • Lori Nelson Spielman
»Heute schon für morgen träumen«
  • Ilija Trojanow
»Die Welt ist groß und Rettung lauert überall«
  • Debra Johnson
»Von A wie allein bis Z für zusammen«
  • Tilman Spreckelsen
»Die Nordseefalle«
  • Walid Nakschbandi
»Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft«
  • Tommy Jaud
»Der Löwe büllt«
  • Viola Shipman
»Ein Cottage für deinen Sommer«
  • Orkun Ertener
»Was bisher geschah (und was niemals geschehen darf)«
  • Paige Toon
»Nur in dich verliebt«
  • Mary Kay Andrews
»Der geheime Schwimmclub«
  • Alexandra Holenstein
»Auszeit bei den Abendrots«

Über Henry Williamson

Henry Williamson wurde 1895 in England geboren. Als 17jähriger nahm er in den Schützengräben Flanderns am ersten Weltkrieg teil. Das Erlebnis der Sinnlosigkeit des modernen Krieges bestimmte sein weiteres Leben und Denken. Er versuchte in mehreren Romanen, deren bekanntester ›Die schönen Jahre‹ auch ins Deutsche übersetzt wurde, eine Freundschaft zwischen England und Deutschland zu fördern. Seit frühester Jugend liebte Henry Williamson die Natur ...

Mehr über Henry Williamson

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €