Annika Line Trost 75F - Ein Buch über wahre Größe

75F - Ein Buch über wahre Größe
 

Annika Line Trost 75F - Ein Buch über wahre Größe

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

„Ein großer Busen ist wie ein Kompass, der immer Richtung Irrsinn zeigt“

Natürlich hat jede Frau Brüste. Irgendwann sind sie mal gewachsen. Doch was, wenn sie damit gar nicht mehr aufhören? Der Busen von Annika Line Trost füllt Körbchengröße 75F (natürlich, ganz ohne Silikon). Nichts also, was man auf die leichte Schulter nehmen könnte: Wenn in der U-Bahn mal wieder alle glotzen, Blusen plötzlich platzen oder die Brüste beim ersten Date ungefragt Lambada tanzen … Situationen, die jede Frau kennt, werden bei 75F leicht zum Supergau.

Humorvoll und gnadenlos ehrlich erzählt Annika Line Trost übers Erwachsenwerden, Frausein und wahre Größe.

»Mit dem ersten BH ist das ja so:
Manche Mädchen nerven ihre Mütter solange, bis sie ihnen endlich das Geld und die Erlaubnis dafür geben.
Manche Mädchen fischen sich heimlich einen aus dem Schrank der großen Schwester, in der Hoffnung sich ihren Schwarm damit zu angeln oder sogar den Schwarm der großen Schwester.
Manche Mädchen ziehen mit ihren Busenfreundinnen los und kichern sich durch Wäscheabteilungen, dass die Kabinenwände wackeln.
Manche Mütter von Mädchen machen aus der Anschaffung ein rührseliges Mutter-Tochter-Happening und kleben den Kassenbon zwanzig Jahre später in die Hochzeitszeitung.
Manche Mädchen brauchen eigentlich gar keinen, wollen aber nicht die einzige ohne sein.
Manche Mädchen brauchen unbedingt einen, um ihn mit Klopapier auszustopfen.
Für manche Mädchen ist er ein Zeichen an die Welt, dass sie kein Mädchen mehr sind, sondern eine junge Frau, die sie von nun an bereit sind zu stehen.
Und dann gibt es eben noch andere Mädchen, so wie ich eines war, die bekommen ihren ersten BH aufgrund einer medizinischen Indikation ärztlich verordnet, wie eine Brille, wie eine Zahnspange oder Anti-Senkfuß-Einlagen.

Some boobs are bigger than others. Die Möpse mussten also ins Körbchen.«



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book Preis € (D) 12,99
ISBN: 978-3-10-403022-7
lieferbar

FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Auf lebendige und witzige Weise setzt sie sich mit einem durchaus ernstzunehmenden Thema auseinander«
Mathilde, November 2015

»beeindruckend, mit wie viel Witz Annika Line Trost über diese absurden Situationen schreibt.«
Julia Müller, brigitte.de, 08.10.2015

»[…] Ein saloppes, lebenskluges Buch, das nicht nur Courage erfordert, sondern vor allem Charme, und den gibt es auf dem deutschen Buchmarkt ja am allerwenigsten.«
Ursula März, Die Zeit, 16.07.2015

»Direkt und schonungslos und dabei mit einer großen Portion Humor«
Katrin Halbhuber, Wienerin, , 29.06.2015

»Sehr unterhaltsam.«
Bild, 25.06.2015

»Eine humorvolle Auseinandersetzung mit dem eigenen Körper – liebevoll, provokant und gnadenlos ehrlich«
emotion, Ausgabe 5/2015

»Annika Line Trost, die Sängerin des Electro-Punk-Duos ›Cobra Killer‹, hat ein wunderbares Buch über ihr Leben mit Körbchengröße 75F geschrieben.«
Edition F, 01.12.2015



Buchtipps

Populäre Sachbücher

  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Matteo Civaschi

+
Matteo Pavesi
»Großes Kino in 5 Sekunden«
  • CrispyRob
»CrispyRobs Meine Top 50 Rezepte«
  • Bernd Gieseking
»Gefühlte Dreißig – Ein Hoffnungsbuch für Männer um die Fünfzig«
  • Maike van den Boom
»Acht Stunden mehr Glück«
  • Anja Rützel
»Lieber allein als gar keine Freunde«
  • Mark Lukach
»Abgedreht - Meine Frau, unsere Liebe und die Psychose«
  • Eckstein
»Eckstein Jumbo 7«
  • Paul Doherty

+
Cody Cassidy
»Vom Wal verschluckt«
  • Dana Eagle
»Depression für Einsteiger«
  • Martin Tietjen
»Selbstrufmord«
  • Carol Bolt
»Liebe. Das Buch der Antworten«

Sachbuch

  • »Migration föderal«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Monika Dommann
»Materialfluss«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Reinhold Messner

+
Ralf-Peter Märtin
»Tanzplatz der Götter«
  • Tony Judt
»Wenn sich die Fakten ändern«
  • Shunmyo Masuno
»Zen your life«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • »Grundrechte-Report 2019«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Carolin Emcke
»Ja heißt ja, und...«
  • Aeham Ahmad
»Und die Vögel werden singen«

Über Annika Line Trost

Annika Line Trost, geboren in Berlin, ist die großbusige Hälfte des Electronic-Punk-Duos »Cobra Killer«. Mit ihren Shows begeisterten sie Publikum, Kritiker und internationale Kollegen wie Sonic Youth, Jack White und Marilyn Manson. Unter dem Namen Trost veröffentlichte sie mehrere Solo-Alben und arbeitete u.a. mit The Boss Hoss, Selig und Jasmin Tabatabai. Für eine große Zeitung ging sie mit Udo Lindenberg auf Kreuzfahrt und tauschte mit Twiggy ...

Mehr über Annika Line Trost

Annika Line Trost
Foto: Heiko Laschitzki

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €