Boris Hillen Agfa Leverkusen

Agfa Leverkusen
 

Boris Hillen Agfa Leverkusen

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Kishone Kumar, ein junger indischer Provinzfotograf, reist 1977 mit seinem besten Freund per Motorrad nach Deutschland. Er will bei den Agfa-Werken in Leverkusen die Technik der Farbfotografie erlernen – und er will in Europa Joan wiedersehen, eine lebenshungrige Journalistin, die er kurz vor der Abreise kennengelernt hat. Über Kabul, Teheran, Istanbul, Gießen und Berlin geht es vom indischen Frühling in den Deutschen Herbst: ein langer Sommer der Freundschaft und Liebe, an dessen Ende alles anders ist – und eine Reise, die erst in unserer Gegenwart endet.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-403341-9
lieferbar

448 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»hat ein Buch über die Welt geschrieben, über ihre Fülle […] ihre Abbildbarkeit, aber auch über das Abenteuer, dem man sich überlassen muss, um sie kennenzulernen.«
Florian Balke, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Rhein-Main, 12.03.2019

»Ein lustiges, etwas verrücktes Buch, in dem Welten aufeinanderprallen und unterschiedliche Sichtweisen deutlich werden.«
Stefanie Theile, ViVa, Juli/August 2015, 12.03.2019

»Farbenfrohe Schilderungen der Reise des Schwarzweiß-Fotografen durch Indien, Afghanistan, Persien und die Türkei gelingen Hillen authentisch. […] Ein Lesevergnügen für die Sommerferien.«
Gundhild Tillmanns, Rheinische Post, 01.07.2015

»Chaotischer Roadtrip, scharf, nachdenklich.«
Bildwoche, 20.06.2015

»guter, passionierter Geschichtenerzähler […]Und das liest sich gut: Hillen findet für seine beiden indischen Helden den richtigen, schelmenhaft anmutenden Ton.«
Gerrit Bartels, Deutschlandradio, 05.06.2015

»Boris Hillen gelingen immer wieder großartige Beschreibungen von Situationen und Landschaften.«
Express, 30.04.2015

»Die Leidenschaft, die Hillen […] anzumerken ist, steckt auch in seinen Figuren: Sie schlagen sich durch ein Geflecht aus Irrungen und Wirrungen und verzagen nicht.«
Stephan Loichinger, hr-online, 28.04.2015

»Lebensprall, unterhaltsam, originell.[…] ein wahnwitzig rasantes und originelles Stück Literatur.«
Tobias Knoll, Journal Frankfurt, 24.04.2015



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«
  • Josef Haslinger
»Mein Fall«
  • Thomas Hürlimann
»Heimkehr«
  • Annette Kolb
»»Ich hätte dir noch so viel zu erzählen««
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder Die Bürgerzeit«
  • Franz Werfel
»Gedichte aus den Jahren 1908-1945«
  • Christoph Ransmayr
»Arznei gegen die Sterblichkeit«
  • Anita Albus
»Sonnenfalter und Mondmotten«
  • Ulrich Tukur
»Der Ursprung der Welt«

Über Boris Hillen

Boris Hillen, geboren 1968 in Neuwied, war Studentenweltmeister im Rudern und spielt heute noch Rugby in der zweiten Bundesliga. Nach Studium, Auslandsaufenthalten und einer Zeit in einer Kölner Werbeagentur arbeitet der begeisterte Motorradfahrer heute als Lehrer in Frankfurt am Main.

Mehr über Boris Hillen

Boris Hillen
Foto: Gaby Gerster

Mehr zu diesem Buch

Video

+
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €