Mark Lowery

Das peinlichste Jahr meines Lebens

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzer: Thomas Gunkel
Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19347-9
lieferbar
Bestellen Sie mit unserem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.
Buch empfehlen

Buchdetails

240 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
ISBN 978-3-596-19347-9
lieferbar
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Weitere Ausgaben

Cover »Das peinlichste Jahr meines Lebens«
Das peinlichste Jahr meines Lebens
Preis € (D) 14,99
ISBN: 978-3-651-00023-0
Cover »Das peinlichste Jahr meines Lebens«
Das peinlichste Jahr meines Lebens
Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-402632-9

Inhalt

Willkommen im Leben von Michael Swarbrick –
es könnte nicht schlimmer sein!

Michael Swarbricks Leben könnte nicht schlimmer sein. Sein perverser Freund Paul Beary reißt ihn in die Sache mit der Mädchenumkleide rein, sein idiotischer großer Bruder knutscht mit dem Mädchen seiner Träume rum, und als er früher als geplant vom Schwimmtraining nach Hause kommt muss er entdecken, dass seine Eltern heimliche Nudisten sind.

Eine Kette von Ereignissen, die er selbst nicht beeinflussen kann, scheint darauf aus zu sein, sein Leben zu ruinieren. Aber stattdessen denken seine Lehrer, dass er Schwierigkeiten hat, mit seinen Gefühlen umzugehen. Also ist er gezwungen, sich regelmäßig mit der Beratungslehrerin Miss O'Malley zu treffen, die denkt, dass ein möchtegerncooler Psychologe von der Uni seine Probleme lösen kann.
Und so beginnt Michaels „Geplauder mit Chas“, dem Psycho, was zunächst tatsächlich genauso demütigend und peinlich ist wie es klingt…



Pressestimmen

»zum Schlapplachen«
Vital, 7/2013

»Mark Lowery hat komödiantisches Talent. Das zeigt er in seinem anrührend amüsanten Roman um peinliche Momente im Leben eines Teenagers.«
Maxi, 01.06.2013

»Die Geschichte ist nicht nur einfach witzig, sie ist auch gut erzählt, sehr temporeich.«
Gesa Müller, Westdeutscher Rundfunk, 1 LIVE, 25.04.2013

»so situationskomisch wie hilflos sympathisch«
Stadtmagazin Indigo, 01.06.2013

»Selten wurden Klischees schöner durch den Kakao gezogen als in Mark Lowerys Debütroman«
Sebastian Fischer, Oberhessische Presse, 29.05.2013

»die wahnsinnig übertriebenen Charaktere machen den Roman zu einem Lesegenuss. Der verklemmte Michael, seine antiautoritären Eltern und die verrückten Therapeuten – […] ein Potpourri an skurrilen Karikaturen.«
dpa, 22.05.2013

»lohnenswerte Lektüre«
Ulrich Sonnenschein, Hessischer Rundfunk, hr2 kultur, 08.05.2013



Über Mark Lowery

Mark Lowery wuchs in Preston auf und hat als Teenager selbst so Einiges erlebt. Heute wohnt er in Cambridge, hat eine Freundin und mittlerweile zwei kleine Kinder. Die meiste Zeit arbeitet er als Lehrer.
Nach »Das peinlichste Jahr meines Lebens« ist »Die ganze nackte Wahrheit« der zweite Roman von Mark Lowery.

Mehr über Mark Lowery

Mark Lowery
Foto: Rob Percival

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €