Gianumberto Accinelli Illustriert von: Serena Viola Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur

Originalsprache: Italienisch
Übersetzt von: Ulrike Schimming
Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur
 

Gianumberto Accinelli Illustriert von: Serena Viola Der Dominoeffekt oder Die unsichtbaren Fäden der Natur

Originalsprache: Italienisch
Übersetzt von: Ulrike Schimming
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

AUSGEZEICHNET MIT DEM DEUTSCHEN JUGENDLITERATURPREIS 2018 (Kategorie Sachbuch)

Faszinierende Geschichten über das Gleichgewicht der Natur, spannend wie ein Krimi

Gleich einem Dominostein, den wir anstoßen, hat jedes menschliche Eingreifen in die Natur unabsehbare Folgen – positive und negative. Manchmal kann eine solche Kettenreaktion sogar das Weltgeschehen verändern. Spannend wie ein Kriminalroman erzählt dieses Buch in 18 wahren Geschichten von solchen historischen Ereignissen: Wie konnte ein kleiner Schmetterling ganz Australien retten? Warum lebten einst hunderte Frösche ganz offiziell in einem Hotel? Und wie kam es dazu, dass es tatsächlich einmal Katzen regnete?

Spannend und brillant recherchiert, vereint dieses Sachbuch für junge Leser wissenschaftliche Erkenntnisse und historische Fakten. Künstlerisch anspruchsvolle Bilder veranschaulichen das scheinbar unsichtbare Zusammenspiel von Mensch und Natur.

Wissensbuch des Jahres 2017 in der Kategorie Perspektive
– Das beste Sachbuch für junge Leser –

Die Jury der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur empfiehlt "Accinelli – Der Dominoeffekt oder die unsichtbaren Fäden der Natur" als Klima-Buchtipp des Monats September 2017.

Das Buch wird von der Arbeitsgemeinschaft Jugendliteratur und Medien (AJuM) der GEW mit dem LesePeter des Monats November 2017 ausgezeichnet.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-7373-5471-4
lieferbar

136 Seiten, gebunden
FISCHER Sauerländer
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Dieses großartige Sachbuch sensibilisiert junge Leser für die Zusammenhänge in der Natur, indem es Ökologie und Geschichte miteinander verbindet. «
Petra Wiemann, Bild der Wissenschaft, 20.11.2017

»Super recherchiert, liefert dieses Sachbuch in 18 Geschichten wissenschaftliche Erkenntnisse und historische Fakten. Spannend für die ganze Familie.«
Anke Leitzgen, Eltern family, 16.08.2017

»überraschende und eingängige Fallbeispiele zur Komplexität natürlicher Systeme, und damit auch Sachtexte, die den Versuch lohnen, sie vorzulesen als Verführung zum Thema.«
Hans ten Doornkaat, NZZ am Sonntag, 25.06.2017

»Anekdotenreich und elegant erzählt Accinelli […]. So charmant wird man selten aufgefordert, über die zweifelhafte Rolle des Menschen im vernetzten System Erde nachzudenken.«
Alice Werner, Neue Zürcher Zeitung, 03.05.2017

»Vor allem aber bietet dieses Buch Anregung und Lesegenuss, auch dank der grandiosen Übersetzung von Ulrike Schimming.«
Heike Brillmann-Ede, Eselsohr, 01.04.2017

»Der italienische Ökologe Gianumberto Accinelli hat in seinem Buch zahlreiche […] Geschichten versammelt. […] anschaulich genug erzählt, dass sie junge Leser fesseln werden.«
Die Zeit, 23.03.2017

»Anhand von 18 kuriosen Beispielen macht [...] Accinelli sichtbar, wie bereits kleine Eingriffe des Menschen in perfekt aufeinander abgestimmte Ökosysteme unabsehbare Folgen haben können.«
Eva-Christina Meier, taz, 18.03.2017

»Ein ungewöhnliches und gelungenes Vorhaben: Ein schönes und informatives Buch macht erfahrbar, wie zart und empfindlich die Abläufe der Natur aufeinander abgestimmt sind.«
Sally Nicholls, Norddeutscher Rundfunk, 05.03.2017



Buchtipps

Wissenschaft

  • Cornelia Vismann
»Das Recht und seine Mittel«
  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • Wolfram Lotz

+
Roland Schimmelpfennig

+
Ferdinand Schmalz

+
Jen Silverman

+
Marlene Streeruwitz

+
Björn SC Deigner

+
Gracie Gardner

+
Caren Jeß
»Dramatische Rundschau«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«
  • Peter Trawny
»Philosophie der Liebe«
  • Michael Sandel

+
Carolin Emcke

+
Harald Welzer

+
Roger Willemsen

+
Carlo Strenger

+
David Van Reybrouck

+
Lisa Herzog

+
Remo H. Largo
»Die ZEIT-Bibliothek der Werte«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Lucia Lucia
»Texte, die auf Liebe enden«
  • Frédéric Martel
»Sodom«
  • Michi Strausfeld
»Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren«

Über Gianumberto Accinelli

Gianumberto Accinelli wurde 1969 in Bologna geboren. Als promovierter Ökologe initiierte er 2005 Eugea, ein Projekt, um Schmetterlinge zurück in die Städte zu bringen. Er lehrte an verschiedenen Universitäten in den USA und Italien und veröffentlichte bereits mehrere Sachbücher zu den Themen Natur und Umweltschutz.Serena Viola ist Künstlerin, Illustratorin und Grafikdesignerin und lebt in Milano. Sie kann bereits auf mehrere internationale Ausstellungen und Auszeichnungen zurückblicken. Regelmäßig arbeitet sie für Buchverlage und weltweit bekannte Marken.

Mehr über Gianumberto Accinelli

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €