Carl R. Rogers Die nicht-direktive Beratung

Die nicht-direktive Beratung
 

Carl R. Rogers Die nicht-direktive Beratung

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Dieses Buch ist nach den Worten des Verfassers Ausdruck seiner Überzeugung, daß die Beratung ein erlernbarer, überschaubarer und verstehbarer Prozeß ist, ein Prozeß, der vermittelt, überprüft, verfeinert und verbessert werden kann. Es soll angehende wie erfahrene Berater und Therapeuten zu weiterer Erforschung von Theorie und Praxis anregen. Rogers ist überzeugt, daß wir eher zu wenig als zuviel Vertrauen in die Wachstumsmöglichkeiten des Individuums haben, und er möchte mit seinem Buch dazu beitragen, die im Individuum beschlossenen Wachstums- und Entwicklungspotentiale zu erkunden und zu fördern. Das Buch ist »im wahrsten Sinne des Wortes ein praktisches Buch, geschrieben von einem Mann, der über langjährige und erfolgreiche Erfahrung als Berater und Psychotherapeut verfügt.« Leonard Carmichael in seinem Vorwort



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 15,00 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-42176-3
lieferbar

368 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Kulturwissenschaften

  • Bernd Stiegler
»Reisender Stillstand«
  • Aristoteles
»Nikomachische Ethik«
  • Arthur Schopenhauer
»Aphorismen zur Lebensweisheit«
  • Jean Starobinski
»Rousseau«
  • Albrecht Koschorke
»Die Heilige Familie und ihre Folgen«
  • Holger Zaborowski
»Eine Frage von Irre und Schuld?«
  • Hanno Rauterberg
»Und das ist Kunst?!«
  • Fritz Breithaupt
»Der Ich-Effekt des Geldes«
  • Hayden White
»Metahistory«
  • Thorstein Veblen
»Theorie der feinen Leute«
  • Michaela Krützen
»Väter, Engel, Kannibalen«
  • »»Es ist schon ein eigenartiges Schreiben ...««

Sachbuch

  • Giorgio Agamben
»Höchste Armut«
  • Kris Sanchez
»Verschwinden Kalorien, wenn man sie mit Käse überbackt?«
  • Ernst Klee
»Auschwitz – Täter, Gehilfen, Opfer und was aus ihnen wurde«
  • Carol Bolt
»Liebe. Das Buch der Antworten«
  • Hannah Winkler
»Verkaufe Brautkleid, ungetragen«
  • Christopher Bird

+
Peter Tompkins
»Das geheime Leben der Pflanzen«
  • Katharina Schmidt
»Das 'F' in Montag steht für Freude«
  • Bernd Gieseking
»Früher hab' ich nur mein Motorrad gepflegt«
  • Anja Rützel
»Saturday Night Biber«
  • Katharina Schmidt
»Entspannt reisen - Mein Ausmalbuch für den Urlaub«
  • Chantal Louis
»Ommas Glück«
  • Wolfgang Schivelbusch
»Das verzehrende Leben der Dinge«

Über Carl R. Rogers

Carl R. Rogers, (1902-1987), war Schüler des Freud-Schülers Otto Rank; ab 1940 Professorfür Psychologie, zunächst in Chicago, zuletzt in La Jolla in Kalifornien. Um 1940 begründetet Rogers die klientenzentrierte Psychotherapie (in Deutschland auch als »Gesprächspsychotherapie« bekannt), die seither weltweite Verbreitung fand.Im Fischer Taschenbuch Verlag sind außerdem folgende Titel von Rogers lieferbar: ›Die klientenzentrierte ...

Mehr über Carl R. Rogers

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €