Herausgegeben von: Thomas Steinfeld Die Zukunft des Reisens

Die Zukunft des Reisens
 

Herausgegeben von: Thomas Steinfeld Die Zukunft des Reisens

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Beim Reisen geht es nicht um Entfernungen, es geht um die Begegnung mit etwas anderem.«
Orhan Pamuk

Es gibt heute vielfältige Möglichkeiten des Reisens, die den geographischen Ausblick auf unsere Welt verändern und unmittelbare Auswirkungen auf die Zukunft unserer verschiedenen Lebenswelten haben.
Wohin führt uns diese Reise?, fragten sich bedeutende Autoren und Intellektuelle unserer Zeit. Ihre Antworten über die Möglichkeiten oder Unmöglichkeiten zukünftigen Reisens sind genauso faszinierend und intelligent wie erhellend und provokativ. Seite für Seite erhalten wir ein umfassendes Gesamtbild eines noch fernen und doch so nahen Horizonts des Reisens.
Mit Original-Beiträgen u.a. von Hans-Magnus Enzensberger, Peter Handke, Orhan Pamuk, Joseph Vogl und Roger Willemsen.



Buch empfehlen

Bibliografie

Sachbuch

E-Book

Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-402060-0
lieferbar

224 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Themen der Zeit

  • Philipp Kohlhöfer
»Pandemie«
  • Hektor Haarkötter
»Notizzettel«
  • Sonja Eismann
»Ene, mene, Missy. Die Superkräfte des Feminismus«
  • »Recht gegen rechts«
  • Ahmad Mansour
»Solidarisch sein!«
  • »Imagineering«
  • John Dickie
»Die Freimaurer – Der mächtigste Geheimbund der Welt«
  • Michael J. Sandel
»Vom Ende des Gemeinwohls«
  • Feridun Zaimoglu
»Die Geschichte der Frau«
  • »Von Luther zu Twitter«
  • Remo H. Largo
»Zusammen leben. Das Fit-Prinzip für Gemeinschaft, Gesellschaft und Natur«
  • Christian Metz
»Kitzel«

Über Thomas Steinfeld

Thomas Steinfeld leitet das Feuilleton einer großen überregionalen Zeitung und ist Titularprofessor für Kulturwissenschaften an der Universität Luzern. Von ihm erschien zuletzt die Monographie »Der Arzt von San Michele. Axel Munthe und die Kunst, dem Leben einen Sinn zu geben« (2007).

Mehr über Thomas Steinfeld

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €