Heinrich Heine Atta Troll. Ein Sommernachtstraum

Atta Troll. Ein Sommernachtstraum
 

Heinrich Heine Atta Troll. Ein Sommernachtstraum

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit dem Werkbeitrag aus Kindlers Literatur Lexikon.
Mit dem Autorenporträt aus dem Metzler Lexikon Weltliteratur.
Mit Daten zu Leben und Werk, exklusiv verfasst von der Redaktion der Zeitschrift für Literatur TEXT + KRITIK.

»Phantastisch zwecklos« ist die Geschichte vom Tanzbären Atta Troll und seiner Frau Mumma, die sich nur allzu gern dazu hinreißen lässt, mit »gemütlos-frechem Steißwurf« Cancan zu tanzen. Mit diesem Werk markiert Heine sehr bewusst eine Gegenposition zum patriotischen Pathos seiner Dichterkollegen und zur Sittenstrenge der schwäbischen Lyriker. Mit Ironie und Wortwitz hält er ihnen einen Zerrspiegel vor, verweigert der eigenen Dichtung jede Zweckbestimmung und plädiert für ästhetische Autonomie.



Buch empfehlen

Bibliografie

Lyrik

E-Book

Preis € (D) 1,99
ISBN: 978-3-10-401191-2
lieferbar

105 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Über Heinrich Heine

Heinrich Heine, der als ›Vollender und Überwinder‹ der Romantik gilt, wurde vermutlich am 13. Dezember 1797 als Sohn jüdischer Eltern in Düsseldorf geboren. Er studierte von 1819 bis 1825 Jura in Bonn, Berlin und Göttingen. Am 25. Juni 1825 wurde Heine, dessen Vorname Harry lautete, protestantisch getauft, und er nahm den Vornamen Heinrich an. 1831 siedelte er dauerhaft nach Paris über. Heine, der ab 1848 wegen Krankheit an die »Matratzengruft« ...

Mehr über Heinrich Heine

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €