Heinrich Mann Eugénie oder die Bürgerzeit

Eugénie oder die Bürgerzeit
 

Heinrich Mann Eugénie oder die Bürgerzeit

voraussichtlich ab dem 25. September 2019 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Heinrich Manns großer Ehe- und Gesellschaftsroman
Sommer 1873: Gabriele West flirtet aus Langeweile mit ihrem Nachbarn. Und ihr Mann, Konsul Jürgen West, lässt sich auf dubiose Börsengeschäfte mit ihm ein. Nachdem der Nachbar wegen betrügerischer Spekulation verhaftet wird, scheint der Konsul ruiniert und die Ehe gescheitert …
Mit großer Leichtigkeit erzählt Heinrich Mann die Geschichte einer Krise und blickt auf die Anfänge der Gründerzeit zurück. 1928 erstmals erschienen, erinnert sein Gesellschaftsroman an die Werte des Bürgertums und die eigene Kindheit in Lübeck.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 14,00 | € (A) 14,40
ISBN: 978-3-596-70210-7
voraussichtlich ab dem 25. September 2019 im Buchhandel

400 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • Norman Maclean
»Aus der Mitte entspringt ein Fluss«
  • Heinrich Mann
»Mutter Marie«
  • Quentin Bell
»Erinnerungen an Bloomsbury«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Seine Abschiedsvorstellung«
  • »Lebensfreude«
  • »Loreley und Schlangenfrau«
  • Robert Gernhardt
»Die Blusen des Böhmen«
  • Robert Gernhardt
»Wörtersee«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder II«
  • Thomas Mann
»Joseph und seine Brüder I«

Über Heinrich Mann

Heinrich Mann, 1871 in Lübeck geboren, begann nach dem Abgang vom Gymnasium eine Buchhhandelslehre, 1891/92 volontierte er im S. Fischer Verlag. Heinrich Mann hat Romane, Erzählungen, Essays und Schauspiele geschrieben. 1933 emigrierte er nach Frankreich, später in die USA. 1949 nahm er die Berufung zum Präsidenten der neu gegründeten Akademie der Künste in Ost-Berlin an, starb aber 1950 noch in Santa Monica/Kalifornien.

Mehr über Heinrich Mann

Heinrich Mann
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €