John Berger A und X

Eine Liebesgeschichte in Briefen

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Hans Jürgen Balmes
A und X
 

John Berger A und X

Eine Liebesgeschichte in Briefen

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Hans Jürgen Balmes
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Seit seinem wunderbaren Roman »Auf dem Weg zur Hochzeit« hat John Berger keine derart ergreifende und zärtliche Liebesgeschichte mehr geschrieben wie mit dieser »Liebesgeschichte in Briefen«.
Eine Geschichte, die an vielen Plätzen der Welt spielen könnte. In einem Land, in dem bürgerkriegsähnliche Zustände herrschen, sitzt Xavier im Gefängnis, verurteilt zu lebenslanger Haft. Seine Geliebte A'ida schreibt ihm Briefe, die eine Beschwörung von Lust und Leben, von Freiheit und Nähe sind, durch die selbst Gefängnismauern überwunden werden können. Fast »überirdisch« schön urteilte Gisela von Wysocki.



Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Taschenbuch

Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-596-19121-5
lieferbar

208 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Bénédicte Belpois
»Hingabe«
  • Hélène Gestern
»Der Duft des Waldes«
  • Kyra Wilder
»Das brennende Haus«
  • Kate Davies
»Love Addict«
  • Aldous Huxley
»Schöne Neue Welt«
  • Aldous Huxley
»Schöne Neue Welt«
  • Charlotte McConaghy
»Zugvögel«
  • Sjón
»CoDex 1962«
  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«
  • John Ironmonger
»Der Wal und das Ende der Welt«

Über John Berger

John Berger, 1926 in London geboren, studierte Zeichnung und Malerei. Seine bahnbrechende Fernsehserie ›Sehen. Das Bild der Welt in der Bilderwelt‹ definierte unsere Art, Kunst zu betrachten, neu; das Buch zur Serie wurde zum Standardwerk. In ›Der siebte Mensch‹ beschäftigte er sich als einer der ersten mit dem Thema Migration. Mit seinen Romanen, Geschichten und Essays, seiner politischen Insistenz und seinem z ...

Mehr über John Berger

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €