Marguerite Duras La Maladie de la Mort/Die Krankheit Tod

Originalsprache: Französisch
La Maladie de la Mort/Die Krankheit Tod
 

Marguerite Duras La Maladie de la Mort/Die Krankheit Tod

Originalsprache: Französisch
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»›La Maladie de la mort‹ wäre das, was in Erinnerung bleibt, wenn Sie ein Buch - das es nicht gibt - mit eben diesem Titel gelesen hätten, ein sehr altes Buch, das die Geschichte ausführlich erzählt hätte. Die Spur, die dieses Buch in Ihnen allein und für immer zurückließe, wäre dieser Text. (...) Es kostete viel Mühe, das Buch auf seine knappe Form zu reduzie-ren, auf das, was sich nicht mehr auslöschen ließ. Das Buch müßte auf einmal gelesen werden, ohne jedes Innehalten, es müßte als Ganzes durch den Leser hin-durchgehen, ohne jede Leerstelle, es könnte ihn sogar durch seine spürbare Knappheit verletzen. (Marguerite Duras in einem Gespräch mit Yann An-drea in der Liberation)
In einem Gespräch mit Jerome Beaujour: »Ja, es ist schwierig, über die Sexualität zu reden, in der Tat. Die Männer sind nicht Spengler, Schriftsteller, Taxichauffeure, Berufslose oder Journalisten, sie sind vor allem Männer, heterosexuelle oder homosexuelle Männer. Der Unterschied besteht lediglich darin, daß die einen das zugeben, sobald man ihre Bekanntschaft macht, und die anderen etwas später. Man muß die Männer sehr lieben. Sehr, sehr. Sehr lieben, um sie lieben zu können. Sonst ist es nicht möglich, sonst kann man sie nicht ertragen.«



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch

Preis € (D) 9,90 | € (A) 10,20
ISBN: 978-3-596-27092-7
lieferbar

80 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Theater

  • Ewald Palmetshofer
»faust hat hunger und verschluckt sich an einer grete«
  • Roland Schimmelpfennig
»Der goldene Drache«
  • Herbert Achternbusch
»Der gelbe Hahn der Nacht«
  • Jan Lauwers
»Sad Face / Happy Face«
  • Roland Schimmelpfennig
»Trilogie der Tiere«
  • Roland Schimmelpfennig
»Die Frau von früher«
  • Helmut Krausser
»Stücke 93-03«
  • Henning Mankell
»Zeit im Dunkeln«
  • Eugene O'Neill
»Der große Gott Brown«
  • Eugene O'Neill
»Jenseits vom Horizont«
  • Arthur Miller
»Ein Blick von der Brücke«
  • Eugene O'Neill
»Ein Mond für die Beladenen«

Über Marguerite Duras

Marguerite Duras, geboren 1914 in Ginandinh, Indochina, lebte von 1932 bis zu ihrem Tod 1996 in Paris. Bis zum Welterfolg ihres Romans DER LIEBHABER war "bedeutendste lebende Schriftstellerin Frankreichs" (Beckett) ein Geheimtip für Cineasten: 1958 verfilmgte Alain Resnais ihr Drehbuch HIROSHIMA MON AMOUR; der Roman MODERATO CANTABILE wurde 1959 in der Regie von Peter Brook ein Kultfilm. Mit SAVANNAH BAY und DIE KRANKHEIT TOD ist "das Universum ...

Mehr über Marguerite Duras

Marguerite Duras
© Hélène Bamberger

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €