Mark Forsyth Herausgegeben von: Felicitas von Lovenberg Lob der guten Buchhandlung

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Peter Sillem
Lob der guten Buchhandlung
 

Mark Forsyth Herausgegeben von: Felicitas von Lovenberg Lob der guten Buchhandlung

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Peter Sillem
voraussichtlich ab dem 25. März 2020 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Was gibt es Schöneres, als unverhofft auf die große Liebe zu stoßen? Oder auf ungeahnte Lesefreuden?
Über das große Glück, das zu finden, wonach man nicht gesucht hat, schreibt Mark Forsyth in seinem charmanten und witzigen Essay, der zugleich eine Liebeserklärung an die gute Buchhandlung ist. Denn nur dort kann man zufällig genau das Buch entdecken, von dem man noch gar nicht wusste, wie sehr man es lieben wird.

Felicitas von Lovenberg hat bekannte Autorinnen und Autoren gefragt, welche Momente sie mit Buchhandlungen verbinden und diese Geschichte vom Glück, das in Büchern steckt, hier versammelt.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 12,00 | € (A) 12,40
ISBN: 978-3-596-70543-6
voraussichtlich ab dem 25. März 2020 im Buchhandel

224 Seiten, gebunden
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Julia Voss
»Hilma af Klint«
  • »Das Leben ist schön«
  • Gareth Stedman Jones
»Karl Marx«
  • Adam Higginbotham
»Mitternacht in Tschernobyl«
  • Roger Willemsen
»Musik!«
  • Daniel Schönpflug
»Kometenjahre«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Rüdiger Barth

+
Hauke Friederichs
»Die Totengräber«
  • Max Brod

+
Franz Kafka
»Eine Freundschaft Briefwechsel«

Über Mark Forsyth

Mark Forsyth ist Autor, Journalist und bekennender Bibliophiler. Seine beiden Bücher über Eloquenz und Etymologie waren Bestseller. In seinem Blog »The Inky Fool Blog« schreibt er wöchentlich u.a. über Fragen der Grammatik und der Rhetorik. Er lebt in Clerkenwell, London.

Mehr über Mark Forsyth

Felicitas von Lovenberg, Jahrgang 1974, ist seit 1998 Redakteurin im Feuilleton der »Frankfurter Allgemeinen Zeitung«, dort seit 2001 in der Literaturredaktion, die sie seit 2008 leitet. Sie wurde ausgezeichnet mit dem Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, dem Ernst-Robert-Curtius-Förderpreis für Essayistik, dem Hildegard-von-Bingen-Preis für Publizistik und dem Julius-Campe-Preis für Kritik. Im SWR-Fernsehen ...

Mehr über Felicitas von Lovenberg

Felicitas von Lovenberg
Foto: Jörg Steinmetz

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €