Martin Seel Theorien

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Das Wort ›Theorie‹ stand einmal für das Vermögen, in einem alles und alles in einem zu sehen. Wer jedoch das Eine nicht zu schauen vermag, darf sich an vieles halten.«
Philosophische Theorien gelten als schwer zugängliche, abstrakte Gedankengebäude. Martin Seel zeigt, dass es auch anders geht: In geschliffenen Sätzen, Beobachtungssplittern, Aphorismen, Denkbildern und kurzen Erzählungen lässt er die großen Themen der Philosophie im Kleinen aufscheinen. In der literarischen Tradition von Lichtenberg, Nietzsche, Wittgenstein, Benjamin oder Adorno macht er Ernst mit der These, dass Theorien Anschauungen sind.



Buch empfehlen

Bibliografie

Sammelband

Hardcover

Preis € (D) 19,95 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-071010-9
lieferbar

256 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Wissenschaft

  • Steven Pinker
»Aufklärung jetzt«
  • Sheera Frenkel

+
Cecilia Kang
»Untitled«
  • Maria Milisavljevic
»Bruchstücke«
  • Dietrich Grönemeyer
»Weltmedizin«
  • SparkofPhoenix
»SparkofPhoenix: Spark und das Geheimnis der Pillager«
  • Jakob Nolte

+
Ewald Palmetshofer

+
Thomas Perle

+
Nele Stuhler

+
Ebru Nihan Celkan

+
Eleonore Khuen-Belasi

+
Annalena Küspert

+
Svealena Kutschke
»Dramatische Rundschau 02«
  • Dietrich Grönemeyer
»Naturmedizin und Schulmedizin!«
  • Edward Snowden
»Permanent Record«
  • Slavoj Žižek
»Hegel im verdrahteten Gehirn«
  • Giorgio Agamben
»Der Gebrauch der Körper«
  • Binyamin Appelbaum
»Die Stunde der Ökonomen«
  • »Grundrechte-Report 2020«

Über Martin Seel

Martin Seel, geboren 1954 in Ludwigshafen am Rhein, ist Professor für Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bei S. Fischer sind erschienen »Paradoxien der Erfüllung« (2006), »Theorien« (2009), »111 Tugenden, 111 Laster. Eine philosophische Revue« (2011), »Die Künste des Kinos« (2013), »Aktive Passivität« (2014) sowie »›Hollywood‹ ignorieren. Vom Kino« (2017).

Mehr über Martin Seel

Martin Seel
Foto: Susanne Schleyer

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €