Dieter Kühn

Schnee und Schwefel

Schnee und Schwefel
 

Dieter Kühn

Schnee und Schwefel

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Dieter Kühn, berühmt für seine großen Biographien, Übertragungen aus dem Mittelhochdeutschen und Romane, hat in seinem Leben einen einzigen schmalen Gedichtband veröffentlicht. In den letzten Wochen vor seinem Tod hat er diesen Band noch einmal durchgesehen und gekürzt. Übrig geblieben sind gerade einmal 45 Gedichte von lakonisch-erzählendem, behutsam-beobachtendem Gestus: Erinnerungen an eine Amerikareise, flüchtige Begegnungen, bleibende Momente. Es ist das, was Dieter Kühn von seinem lyrischen Werk überliefert haben wollte.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch Preis € (D) 15,00 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-596-29934-8
lieferbar

112 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Henning Ahrens
»Glantz und Gloria«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Thomas Brussig
»Beste Absichten«
  • Jan Wagner
»Der verschlossene Raum«
  • Feridun Zaimoglu
»Evangelio«
  • Clemens Meyer
»Die stillen Trabanten«
  • Benjamin Lebert
»Die Dunkelheit zwischen den Sternen«
  • Silvia Bovenschen
»Sarahs Gesetz«
  • Bernd Schroeder
»Warten auf Goebbels«
  • Reinhold Messner
»Wild«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Flake
»Heute hat die Welt Geburtstag«

Über Dieter Kühn

Dieter Kühn, geboren 1935 in Köln, starb im Juli 2015 in Brühl. Für seine Biographien, Romane, Erzählungen, Hörspiele und hoch gerühmten Übertragungen aus dem Mittelhochdeutschen (das ›Mittelalter-Quartett‹) erhielt er den Hermann-Hesse-Preis, den Großen Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste und zuletzt die Carl-Zuckmayer-Medaille. Zu seinen Werken gehören große Biographien (über Clara Schumann, Maria Sibylla Merian, Gertrud Kolmar sowie sein berühmtes Buch über Oswald von Wolkenstein), Romane (›Geheimagent Marlowe‹), historisch-biographische Studien (›Schillers Schreibtisch in Buchenwald‹) und Erzählungsbände (›Ich war Hitlers Schutzengel‹). Zuletzt erschienen die beiden autobiographischen Bände ›Das Magische Auge‹ und ›Die siebte Woge‹ sowie sein Theaterbuch ›Spätvorstellung‹.

Literaturpreise (Auswahl):
Hermann-Hesse-Preis
Großer Literaturpreis der Bayerischen Akademie der Schönen Künste
Nominiert für den Deutschen Bücherpreis 2002
Carl-Zuckmayer-Medaille 2014

Mehr über Dieter Kühn

Dieter Kühn
Foto: Jürgen Bauer

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €