Tommy Jaud Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Das Manifest gegen das schlechte Gewissen – Aus dem Amerikanischen erfunden von Tommy Jaud

Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich
 

Tommy Jaud Sean Brummel: Einen Scheiß muss ich

Das Manifest gegen das schlechte Gewissen – Aus dem Amerikanischen erfunden von Tommy Jaud

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine gutgelaunte, bodenlose Frechheit – der Nr.1-SPIEGEL-Bestseller vom Comedy-Experten Tommy Jaud.

Wir alle wissen: Mangelnde Faulheit kann zu Burnout führen. Dennoch leiden immer mehr Menschen unter maßlosem Müssen. Aber müssen wir wirklich abnehmen, aufräumen und uns ökologisch korrekt verhalten? Vorwärtskommen im Job, zu allem eine Meinung haben und rausgehen, wenn die Sonne scheint? »Nein!«, sagt US-Bestseller-Autor Sean Brummel alias Tommy Jaud (›Vollidiot‹, ›Hummeldumm‹), »einen Scheiß müssen wir! Die Leute sterben nicht, weil sie zu wenig Licht bekommen. Sie sterben, weil sie zu wenig Spaß haben.«
Fasziniert von amerikanischen Ratgeber-Büchern und zugleich schwer irritiert vom wachsenden Trend des maßlosen Müssens, hat sich Comedy-Autor Tommy Jaud entschieden, selbst einen solchen Ratgeber zu schreiben. Da Jaud kein Amerikaner ist, hat er einfach einen erfunden: Sean Brummel. Dessen fiktiver Bestseller ›Do Whatever the Fuck You Want‹ ist jetzt auf Deutsch erschienen: ›Einen Scheiß muss ich. Das Manifest gegen das schlechte Gewissen‹.
›Einen Scheiß muss ich‹ ist kein Plädoyer für wurstigen Egoismus, sondern ein irrwitziger Befreiungsschlag gegen Bevormundung, Leistungswahn und Gemüseterrorismus.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbuch Preis € (D) 10,99 | € (A) 11,30
ISBN: 978-3-596-03228-0
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Fundierter Ratgeber für die tiefenentspannte Lebensart. Genial komisch!«
TV Movie, 16.10.2015

»Herrlich!«
Julia Meyer-Hermann, Bild, 13.10.2015

»Sehr amüsant!«
Closer, 07.10.2015

»Ein witziges Plädoyer für Unabhängigkeit.«
Freundin, 07.10.2015

»eine ebenso witzige wie treffsichere Ratgeber-Parodie«
Libro Magazin, September 2015

»Dass er uns dabei auf so viele Alltagsmuster aufmerksam macht, die uns gar nicht mehr bewusst sind, ist vielleicht der größte Wert des Buches.«
Andreas Thiemann, Westfalenpost, 30.10.2015

»Wer meint, an diesem Ratgeber mehr oder weniger achtlos vorübergehen zu können, hat dann wohl echtes Pech gehabt – fürs Leben.«
Lothar Schröder, Rheinische Post, 12.10.2015

»Dieses ›Manifest‹ zu lesen, macht Spaß.«
Daniela Körner, Badisches Tagblatt, 28.11.2015



Buchtipps

Unterhaltung

  • Bernd Frenz
»Die Rache der Orks«
  • Bernd Frenz
»Die Macht der Elfen«
  • Debra Johnson
»Nur wer den Kopf hebt, sieht die Sonne«
  • Alexandra Holenstein
»Das Heinrich-Problem«
  • Seanan McGuire
»Der Atem einer anderen Welt«
  • Mats Strandberg
»Die Überfahrt«
  • Simon Montefiore
»Die roten Reiter«
  • Patricia Koelle
»Der Himmel zu unseren Füßen«
  • Mads Peder Nordbo
»Eisrot«
  • Jamal Kanj

+
Michelle Cohen Corasanti
»Das Mädchen, das die Hoffnung fand«
  • Ursula K. Le Guin
»Erdsee«
  • Elke Vesper
»Die Träume der Töchter«

Über Tommy Jaud

Tommy Jaud ist ein deutscher Schriftsteller und Drehbuchautor.Bereits mit seinem ersten Roman ›Vollidiot‹ landete Jaud 2004 auf Platz 1 der Bestsellerlisten, genauso wie 2006 mit dem nächsten »Hammer von Gegenwartsroman« (DER SPIEGEL): ›Resturlaub. Das Zweitbuch‹. Die Kino-Adaptionen beider Bücher lockten fast zwei Millionen Zuschauer an. Jaud entwickelte zudem das Drehbuch für die TV-Komödie »Zwei Weihnachtsmänner«, 2009 ausgezeichnet mit dem ...

Mehr über Tommy JaudZur Autoren-Webseite

Tommy Jaud
Foto: Friedemann Meyer
0 Artikel  0 €