Seldon Truss Frauen reden zuviel

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Maria Meinert
Frauen reden zuviel
 

Seldon Truss Frauen reden zuviel

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Maria Meinert
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

In wessen Hände ihr Vermögen geraten war, konnte Miss Blenkarne nicht mehr verraten, denn ein verdorbenes Fischgericht aus der sonst fabelhaften Hotelküche sorgte für ihr rechtzeitiges Ableben. Aber um unentdeckt zu bleiben, hätte der neue Besitzer des Geldes eine ganze Horde geschwätziger Frauen umbringen müssen, denen Scotland Yard nur allzu willig lauschte.
(Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 3,99
ISBN: 978-3-10-561364-1
lieferbar

190 Seiten,
FISCHER Digital
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Krimi/Thriller

  • Agustín Martínez
»Das Dorf der toten Herzen«
  • Nikos Milonás
»Kretische Feindschaft«
  • Arthur Conan Doyle
»Die Memoiren des Sherlock Holmes«
  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes - Eine Studie in Scharlachrot«
  • Erin Kelly
»Vier.Zwei.Eins.«
  • Chevy Stevens
»Ich beobachte dich«
  • Brad Parks
»Kein falscher Schritt«
  • Kate Saunders
»Lavendelblauer Sommer in der Provence«
  • Linda Castillo
»Quälender Hass«
  • Kate Saunders
»Die Schatten von Freshley Wood«
  • Klaus-Peter Wolf
»Rupert undercover - Ostfriesische Mission«
  • Jörg Maurer
»Am Tatort bleibt man ungern liegen«

Über Seldon Truss

Seldon Truss (1892–1990) war ein britischer Krimi-Autor. Er veröffentlichte auch unter dem Pseudonym George Selmark. In den 1910ern und 1920ern zählte er zu den Gründergestalten des britischen Kinos und engagierte sich als Drehbuchautor, Schauspieler und Regisseur. Im Jahr 1928 erschien sein erster Kriminalroman unter dem Titel ›Gallows Bait‹, in welchem Inspektor Shane – einer seiner späteren Serienhelden – sein Debüt gab. Ab 1936 ermittelte der ...

Mehr über Seldon Truss

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €