Thomas Mann [Eine Welt oder keine]

[Eine Welt oder keine]
 

Thomas Mann [Eine Welt oder keine]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

»Ich bin ein Schriftsteller, liebe Hörer, der Bücher schreibt über allerlei Menschenschicksale, und da mögt ihr euch denn fragen, warum ich so sehr an dem Gedanken der Weltregierung interessiert bin.« Seine Unterstützung für die Idee einer demokratischen, föderalistischen Weltregierung hatte Thomas Mann mehrfach bekundet (vgl. u.a. ›Rede für die »United World Federalists«‹, Frühjahr 1947). Dieser Text basiert auf einer Mitschrift Ernst Loewys und stellt das Manuskript einer Sendung für Radio Sverige dar, die am 5. September 1949 ausgestrahlt wurde. Abgedruckt wurde er zuerst 1974 in den ›Gesammelten Werken‹. Im letzten Absatz äußert Mann, dessen Texte immer wieder in führenden schwedischen Medien erschienen, einen Gedanken, der bis heute nichts von seiner unmittelbaren Aktualität verloren hat: »Spricht ein Volk nur laut und deutlich genug, dann hört die Regierung zu.«



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401584-2
lieferbar

1 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • Naoko Abe
»Hanami«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €