Tief im Meer

Licht an!

Tief im Meer
 

Tief im Meer

Licht an!

voraussichtlich ab dem 26. Februar 2020 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die Sachbuchreihe mit der magischen Taschenlampe für kleine Entdecker!

In den Tiefen der Meere gibt es viele faszinierende Tiere: Wo lebt der geheimnisvolle Riesentintenfisch? Welche Tiere tummeln sich im Korallenriff? Erforsche die spannende Unterwasserwelt mit deiner magischen Taschenlampe!
Mit Entdeckerfolien und magischer Taschenlampe. Altersgerechte, spannende Sachtexte und detailreiche Illustrationen. Enorme Haltbarkeit durch stabile Pappseiten und Ringbindung.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 9,99 | € (A) 10,30
ISBN: 978-3-7373-5724-1
voraussichtlich ab dem 26. Februar 2020 im Buchhandel

24 Seiten, Spiralbindung
FISCHER Sauerländer
Ab 4 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Ab 4 Jahren

  • Peter H. Reynolds
»Trau dich, sag was!«
  • Peter Stamm
»Warum wir vor der Stadt wohnen«
  • Chris Naylor-Ballesteros
»Der Koffer«
  • Alexander Steffensmeier

+
Fee Krämer
»Lieselotte und das Hosenunglück«
  • Alexander Steffensmeier

+
Fee Krämer
»Lieselotte und das traumhafte Geschenk«
  • Alexander Steffensmeier

+
Fee Krämer
»Lieselotte übernachtet bei einem Freund«
  • Alexander Steffensmeier

+
Fee Krämer
»Lieselotte Lustige Bauernhofgeschichten zum Vorlesen«
  • Alexander Steffensmeier

+
Fee Krämer
»Lieselotte hat Schluckauf«
  • Alexander Steffensmeier
»Das Lieselotte Geschenkpaket«
  • »Sturm auf die Burg«
  • »Tief im Wald«
  • »Tiere der Nacht«


Interview

HUNDERTVIERZEHN | Im Gespräch mit María Cecilia Barbetta, 05.10.2018
Ihr Roman »Nachtleuchten« steht auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis. Mit ihrer Lektorin Petra Gropp hat sich María Cecilia Barbetta über die Entstehung des Buches unterhalten.
Petra Gropp: Liebe María Cecilia Barbetta, Dein erster Roman, »Änderungsschneiderei Los Milagros«, erzählte die Geschichte zweier junger Frauen in Argentinien, in Buenos Aires, die sich in eben dieser wundersamen Änderungsschneiderei begegnen. Wie erinnerst Du Dich heute an diesen Roman zurück?
María Cecilia Barbetta: Ich habe den Eindruck, dass der Kosmos rund um mein Debüt ziemlich weit weg von der heutigen Autorin liegt – jemandem, der ich zugegebenermaßen nicht geworden wäre, hätte ich dem damaligen Schreibimpuls nicht nachgegeben, der meinem Leben schließlich eine ungeahnte Kehrtwende verlieh.
0 Artikel  0 €