Junot Díaz Und so verlierst du sie

Und so verlierst du sie
 

Junot Díaz Und so verlierst du sie

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der Pulitzerpreisträger Junot Díaz erzählt von der Liebe – von Leidenschaft und Verirrung, von Betten, in denen man nicht landen, und Herzen, die man nicht brechen wollte. Díaz‘ Held Yunior taumelt durch sein Leben zwischen Karibik und New Jersey, er liebt mit aller Kraft und wird im Klammergriff des Machismo doch immer wieder schwach. Ein berührend witziges und bestürzend ehrliches Buch über das Dilemma zwischen Aufbruch und Ankommen – in der Liebe wie im Leben. Nach seinem Welterfolg ›Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao‹ meldet sich Díaz fulminant zurück – er ist die Stimme des jungen Amerikas.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Erzählung/en

Taschenbuch
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Eva Kemper

Preis € (D) 16,99 | € (A) 17,50
ISBN: 978-3-10-013922-1
lieferbar

272 Seiten, Klappenbroschur
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»So ehrlich, lustig und sexy können nur wenige über den ganz normalen Alltag schreiben. […] Ein Vergnügen.«
Freundin, 23.10.2013

»berührend, komisch und gnadenlos ehrlich«
Jobst-Ulrich Brand, Focus, 30.09.2013

»ein wilder, vitalistischer Spaß.«
Wolfgang Höbel, KulturSpiegel, Dezember 2013

»Kempers Übertragung dieses […] kunstvoll gebauten Buchs enthält alle wichtigen Zutaten: lässigen Humor, unfehlbaren Rhythmus und ein scharfes Ohr für die Nuancen des Schimpfens und Fluchens.«
Paul Ingendaay, Frankfurter Allgemeine Zeitung (Messebeilage), 05.10.2013

»Für Yunior hat Díaz eine unverwechselbare Sprache geschaffen, eine Mischung aus mit Spanisch durchsetztem Slang, Poesie und funkelnder Anschaulichkeit, hochartifiziell und authentisch zugleich.«
Sacha Verna, Der Tagesspiegel, 10.10.2013

»Das Wesen der Prosa von Junot Díaz besteht vielmehr darin, […] dass sie psychologisch von einer geradezu gespenstischen Genauigkeit ist.«
Hannes Stein, Die Welt, 22.09.2013

»Der beste amerikanische Schriftsteller der Gegenwart wurde in der Dominikanischen Republik geboren.«
Maxim Biller, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung (Bücher des Jahres), 24.11.2013

»Díaz ist intensiv und direkt und öffnet seinen dominikanisch-amerikanischen Kosmos in aller epischen Schönheit, kurz angerissen, Funken, Fetzen, lyrische, brutale Liebe.«
Georg Diez, Spiegel Online, 27.12.2013



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Georges-Arthur Goldschmidt
»Ein Wiederkommen«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Gabriel Katz
»Der Klavierspieler vom Gare du Nord«
  • Colson Whitehead
»Zone One«
  • Anne Carson
»Rot«
  • Patrick Leigh Fermor
»Rumeli«
  • Orhan Pamuk
»Die rothaarige Frau«
  • Violaine Huisman
»Die Entflohene«
  • Peter Carey
»Das schnellste Rennen ihres Lebens«
  • Kenzaburô Ôe
»Der Tag, an dem Er selbst mir die Tränen abgewischt«
  • Richard Powers
»ORFEO«

Über Junot Díaz

Junot Díaz ist der Autor der Storysammlung ›Abtauchen‹ und des Romans ›Das kurze wundersame Leben des Oscar Wao‹, für den er den Pulitzer-Preis erhielt. 2012 wurde Díaz das MacArthur »Genius« Fellowship verliehen, das amerikanische Bürger mit besonderen Verdiensten großzügig unterstützt. Junot Díaz wurde 1968 in der Dominikanischen Republik geboren und kam als Kind in die USA – genau wie sein Alter Ego Yunior, der Erzähler all seiner Bücher ...

Mehr über Junot Díaz

Junot Díaz
Foto: Lily Oei

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €