Herausgegeben von: Nicola Bardola Utopien

Ein Lesebuch

Utopien
 

Herausgegeben von: Nicola Bardola Utopien

Ein Lesebuch

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ferne Welten, neue Welten. Seit Thomas Morus’ Roman »Utopia« 1516 erschien, haben Autoren durch alle Jahrhunderte Zukunftsvisionen und Konzepte für neue Gesellschaften entworfen. So lässt Daniel Defoe seinen Robinson Crusoe auf einer einsamen Insel stranden, Jonathan Swifts Gulliver landet in Lilliput und George Orwells Winston Smith wird im »Ministerium der Liebe« in Ozeanien einer Gehirnwäsche unterzogen. Die Verlagerung des Geschehens an einen »Nichtort« ermöglicht es, Kritik an gesellschaftlichen Ordnungen zu üben, Ängste und Träume zu formulieren. Die hier versammelten Auszüge aus utopischen und dystopischen Romanen vergangener und jüngster Zeit führen uns bildhaft vor Augen, in was für einer Welt wir leben.

Mit Texten von H.G.Wells, Aldous Huxley, Ally Condie u.a.



Buch empfehlen

Bibliografie

Anthologie

Taschenbuch

Preis € (D) 8,00 | € (A) 8,30
ISBN: 978-3-596-90391-7
lieferbar

256 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Klassiker

  • Arthur Conan Doyle
»Sherlock Holmes' Buch der Fälle«
  • Karl Valentin
»Das große Lesebuch«
  • Heinrich Mann
»Eugénie oder die Bürgerzeit«
  • Charles Bukowski
»Keinem schlägt die Stunde«
  • Jane Austen
»Stolz und Vorurteil«
  • Jane Austen
»Mansfield Park«
  • Jane Austen
»Gefühl und Vernunft«
  • Gottfried Keller
»Das große Lesebuch«
  • Max Brod

+
Franz Kafka
»Eine Freundschaft Briefwechsel«
  • »Frohe Ostern«
  • Philip K. Dick
»Zeit aus den Fugen«
  • Martha Gellhorn
»Reisen mit mir und einem Anderen«

Über Nicola Bardola

Der Autor, Literaturkritiker und Übersetzer Nicola Bardola studierte Germanistik und Romanistik in Bern, München und Zürich. Seine Rezensionen und Aufsätze erschienen u.a. in der ›Neuen Zürcher Zeitung‹, der ›Süddeutschen Zeitung‹ und im ›Börsenblatt des deutschen Buchhandels‹. Seit seiner Zeit als Sekretär bei Michael Ende in den 1980er Jahren beschäftigt er sich mit phantastischer Literatur. 2009 veröffentlichte er ein Buch über das »Twilight« ...

Mehr über Nicola Bardola

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €