Walid Nakschbandi Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft

Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft
 

Walid Nakschbandi Du und ich – Die Geschichte einer Freundschaft

voraussichtlich ab dem 27. April 2022 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Eine Männerfreundschaft zwischen den Kulturen: Wann greift das Politische auf das Private über?
Nadim und Christian begegnen sich 1981 zum ersten Mal in Deutschland. Sie kommen aus unterschiedlichen Welten und werden auf Anhieb Freunde. 35 Jahre später – die beiden haben sich lange nicht gesehen – liegt Christian im Krankenhaus. Nadim lässt alles stehen und liegen und fährt zu ihm. Es entspinnt sich ein Gespräch über das Leben, das zu einer drängenden Frage führt: Sind sie heute noch echte Freunde? Oder haben gesellschaftliche und persönliche Veränderungen ihre Beziehung zerstört? Können vergangene gemeinsame Erinnerungen über aktuelle Meinungsverschiedenheiten hinwegretten oder setzt das Heutige das Frühere in ein schiefes Licht?
Eindringlich erzählt Walid Nakschbandi, wie das Private durch das Öffentliche politisiert wird und zur Entfremdung einer alten Freundschaft führen kann. Er erzählt von Liebe, Sehnsucht, gemeinsamen Reisen und einem unvergesslichen Konzert an der Loreley. Kann diese Freundschaft heute noch bestehen?



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 22,00 | € (A) 22,70
ISBN: 978-3-10-390015-6
voraussichtlich ab dem 27. April 2022 im Buchhandel

224 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Unterhaltung

  • Debra Johnson
»Von A wie allein bis Z für zusammen«
  • Lisa Keil
»Auf und mehr davon«
  • Simon Stålenhag
»Things from the Flood«
  • Barbara Wood
»Rote Sonne, schwarzes Land«
  • Orkun Ertener
»Was bisher geschah (und was niemals geschehen darf)«
  • Claudia Kaufmann
»Das Fräulein mit dem karierten Koffer«
  • Virginie Grimaldi
»Der Duft des Glücks ist stärker, wenn es regnet«
  • Catharina Ingelman-Sundberg
»Rente ist Blech, Klauen ist Gold«
  • Alexander Osang
»Die Leben der Elena Silber«
  • Barbara Wood
»Traumzeit«
  • Sabine Weigand
»Die englische Fürstin«
  • Peter Prange
»Eine Familie in Deutschland«

Über Walid Nakschbandi

M. Walid Nakschbandi, geboren 1968, studierte Politische Wissenschaften und Jura in Bonn, Nashville/Tennessee und am Otto-Suhr-Institut in Berlin. Er ist Produzent und Autor zahlreicher Filme sowie politischer Dokumentationen und Geschäftsführer der Holtzbrinck-Tochter AVE Publishing in Berlin.

Mehr über Walid Nakschbandi

Walid Nakschbandi
Foto: © AVE Publishing

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €