Franz Mon Herausgegeben von: Michael Lentz Zuflucht bei Fliegen

Lesebuch

Zuflucht bei Fliegen
 

Franz Mon Herausgegeben von: Michael Lentz Zuflucht bei Fliegen

Lesebuch

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Ein Pionier der experimentellen Literatur

Franz Mon bringt Wörter zusammen, die sich sonst niemals kennengelernt hätten. Einzelne Wörter präsentiert er so, dass wir sie ganz konkret wahrnehmen können: als Gruppe bestimmter Buchstaben des Alphabets voller Möglichkeiten der eigenen Assoziation. Dieses prächtig ausgestatte Lesebuch, das z.T. erstmals publizierte Texte von Franz Mon aus über sechzig Jahren versammelt, lädt dazu ein, von Wort zu Wort, Seite zu Seite zu springen und sich dabei immer wieder vom Witz sprachlicher Kombinationen überraschen zu lassen. Es enthält kurze Selbstkommentare des Autors und wird mit einem Nachwort herausgegeben von dem Dichter und Literaturwissenschaftler Michael Lentz.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Sammelband

Hardcover

Preis € (D) 26,99 | € (A) 27,80
ISBN: 978-3-10-049020-9
lieferbar

496 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Man kann von Wort zu Wort oder von Seite zu Seite switchen und ist immer überrascht vom Witz seiner Sprachkombinationen.«
Heilbronner Stimme, 18.02.2014

»Ein Meilenstein der Lyrikgeschichte ist Franz Mons Lesebuch ›Zuflucht bei Fliegen‹.«
Westdeutscher Rundfunk, WDR 3 (Gutenbergs Welt), 05.01.2014

»Hier lässt sich das Universum der konkreten Poesie, ach was, der Kosmos Franz Mon neu entdecken.«
Christoph Schütte, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung, 08.12.2013

»Ein repräsentativer Querschnitt durch ein Jahrhundertwerk, dessen (Wieder-) Entdeckung ein echtes Abenteuer ist.«
Tobias Schwartz, Der Tagesspiegel, 20.10.2013



Buchtipps

Wissenschaft

  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • »Dramatische Rundschau«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«
  • Michael Sandel

+
Carolin Emcke

+
Harald Welzer

+
Roger Willemsen

+
Carlo Strenger

+
David Van Reybrouck

+
Lisa Herzog

+
Remo H. Largo
»Die ZEIT-Bibliothek der Werte«
  • Peter Trawny
»Philosophie der Liebe«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Michi Strausfeld
»Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren«
  • Frédéric Martel
»Sodom«
  • Wulf Kirsten
»Erdanziehung«
  • »Grundrechte-Report 2019«

Über Franz Mon

Franz Mon, geboren am 6. Mai 1926, lebt als Künstler und Schriftsteller in Frankfurt am Main. Nach dem Studium der Germanistik, Geschichte und Philosophie arbeitete er von 1956 an als Lektor in einem Schulbuchverlag und unterrichtete bis 2000 im Bereich Grafik/Design in Kassel, Offenbach und Karlsruhe. 2003 erhielt er die Goethe-Plakette der Stadt Frankfurt am Main, 2014 den Petrarca-Preis. Zu seinen wichtigsten Werken gehören neben ...

Mehr über Franz Mon

Franz Mon
Foto: Thomas Kauth

Michael Lentz, 1964 in Düren geboren, lebt in Berlin. Autor, Musiker, Herausgeber. Zuletzt erschienen: ›Pazifik Exil‹ (Roman), ›Warum wir also hier sind‹ (Theaterstück), ›Offene Unruh‹ (Gedichte), die Essay- und Aufsatzsammlung ›Textleben‹, die Frankfurter Poetikvorlesungen ›Atmen Ordnung Abgrund‹ und ›Schattenfroh. Ein Requiem‹ (Roman), alle bei S. FISCHER und bei FISCHER Taschenbuch.Literaturpreise:u. a. Literaturförderpreis des Freistaates ...

Mehr über Michael Lentz

Michael Lentz
Foto: Jörg Steinmetz
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €