Gerhard Roth

Gerhard Roth

Gerhard Roth, 1942 in Graz geboren, lebt als freier Schriftsteller in Wien und der Südsteiermark. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Theaterstücke, darunter den 1991 abgeschlossenen siebenbändigen Zyklus »Die Archive des Schweigens« und den nachfolgenden Zyklus »Orkus«. Zuletzt erschienen die beiden Bände über Venedig »Die Irrfahrt des Michael Aldrian« und »Die Hölle ist leer – die Teufel sind alle hier«.


Literaturpreise (Auswahl):

Preis der »SWF-Bestenliste«,
Alfred-Döblin-Preis
Marie-Luise-Kaschnitz-Preis
Preis des Österreichischen Buchhandels
Bruno-Kreisky-Preis 2003
Großes Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien 2003
Jakob-Wassermann-Preis 2012
Jeanette-Schocken-Preis 2015
Jean-Paul-Preis 2015
Großer Österreichischer Staatspreis 2016
Hoffmann-von-Fallersleben-Preis 2016

Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe
Zuletzt erschienen

Es gibt keinen böseren Engel als die Liebe

Die Kunsthistorikerin Lilli Kuck reist nach Venedig, nachdem ihr Mann...

Mehr erfahren
Im tiefen Österreich Im tiefen Österreich
Erscheint demnächst

Im tiefen Österreich

›Im tiefen Osterreich‹ ist der erste Rand des Romanzyklus ›Die...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Gerhard Roth

Alle Bücher