Martin Seel

Martin Seel, geboren 1954 in Ludwigshafen am Rhein, ist Professor für Philosophie an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Bei S. Fischer sind erschienen »Paradoxien der Erfüllung« (2006), »Theorien« (2009), »111 Tugenden, 111 Laster. Eine philosophische Revue« (2011), »Die Künste des Kinos« (2013), »Aktive Passivität« (2014) sowie »›Hollywood‹ ignorieren. Vom Kino« (2017).

Nichtrechthabenwollen Nichtrechthabenwollen
Zuletzt erschienen

Nichtrechthabenwollen

Müssen Philosophierende jederzeit recht haben wollen, selbst dann, wenn sie...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Martin Seel

Alle Bücher