Aldous Huxley Illustriert von: Reinhard Kleist Schöne Neue Welt

Ein Roman der Zukunft. Illustrierte Ausgabe

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Uda Strätling
Schöne Neue Welt
 

Aldous Huxley Illustriert von: Reinhard Kleist Schöne Neue Welt

Ein Roman der Zukunft. Illustrierte Ausgabe

Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Uda Strätling
voraussichtlich ab dem 23. September 2020 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Aldous Huxleys dystopisches Meisterwerk -- illustriert von Reinhard Kleist

1932 erschien einer der wichtigsten Romane des 20. Jahrhunderts: »Schöne neue Welt« - ein heimtückisch verführerischer Aufriss unserer Zukunft, in der das Glück verabreicht wird in Form einer Tablette. Sex und Konsum fegen alle Bedenken hinweg, und Fertilisationsstationen haben das Fortpflanzungsproblem gelöst. Es ist die beste aller Welten ... bis einer von außen kommt und einen Abgrund aus Arroganz und Verzweiflung entdeckt.

Reinhard Kleist illustriert und gestaltet Aldous Huxleys dystopisches Meisterwerk: ein aufwendig ausgestatteter Prachtband im modernen Gewand, der Kleist-Fans wie Bibliophile begeistern wird.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 38,00 | € (A) 39,10
ISBN: 978-3-10-390008-8
voraussichtlich ab dem 23. September 2020 im Buchhandel

352 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Bénédicte Belpois
»Hingabe«
  • Hélène Gestern
»Der Duft des Waldes«
  • Kyra Wilder
»Das brennende Haus«
  • Kate Davies
»Love Addict«
  • Aldous Huxley
»Schöne Neue Welt«
  • Charlotte McConaghy
»Zugvögel«
  • V.S. Naipaul
»Das Rätsel der Ankunft«
  • Sjón
»CoDex 1962«
  • Édouard Louis
»Wer hat meinen Vater umgebracht«
  • John Ironmonger
»Der Wal und das Ende der Welt«
  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Katie Hale
»Mein Name ist Monster«

Über Aldous Huxley

Aldous Huxley (1894 – 1963) war ein englischer Schriftsteller und Journalist, ein scharfzüngiger Zeitkritiker und begeisterter Reisender. Nach dem Welterfolg seines zum Sprichwort gewordenen Romans ›Schöne Neue Welt‹ zog er 1937 nach Kalifornien, wo er u.a. das Drehbuch für eine Hollywood-Verfilmung von Jane Austens Roman ›Stolz und Vorurteil‹ schrieb. Neben zahlreichen Romanen, Essays, Kurzgeschichten und Reisetagebüchern verfasste er auch ein ...

Mehr über Aldous Huxley

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €