Erica Jong Angst vorm Sterben

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Tanja Handels
Angst vorm Sterben
 

Erica Jong Angst vorm Sterben

Originalsprache: Amerikanisch
Übersetzt von: Tanja Handels
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Erica Jongs neuer Roman ›Angst vorm Sterben‹ über die aufregendsten Themen des Lebens: Sex und Tod

Ein Buch über das richtige Leben, die eigene Endlichkeit, Liebe und sexuelle Erfüllung: für alle Frauen zwischen 30 und 80 Jahren. ›Angst vorm Sterben‹ ist die große Sensation nach ›Angst vorm Fliegen‹.

Die coole New Yorkerin Vanessa Wonderman trennen rund zwanzig Jahre von ihrem älteren Ehemann und ihrer vergangenen Schauspielkarriere. Das Alter macht sie zunehmend unsichtbar und irgendwie ist ihr die Leidenschaft ihrer Jugend abhandengekommen.

Der Tod ihrer Eltern klopft schon leise an, ihr Ehemann Asher bricht zusammen und ihr Pudel Belinda stirbt. Während Vanessa sich um ihre Familie kümmert und von Krankenhaus zu Krankenhaus hetzt, wird ihr Hunger nach Leben größer. Sie sehnt sich nach Körperlichkeit und ist bereit, für ihre Phantasien einiges auszuprobieren.
Um dem Alter und dem nahenden Tod, der sie umgibt, zu entfliehen, macht sie sich mutig auf die Suche nach einer Affäre. Ihre Sehnsucht nach Leben, Glück und Leidenschaft treibt sie in die skurrile Welt des New Yorker Datingjungles und eröffnet ihr tiefe Einsichten in die großen Fragen des Lebens.

Die Ikone der sexuellen Befreiung der Frau, Erica Jong, die mit ihrem Roman ›Angst vorm Fliegen‹ weltberühmt wurde, packt schonungslos und unverblümt die großen Themen des Lebens an.

Komisch, heiter, mutig – bei Erica Jong geht es um alles: das richtige Leben, Liebe, den Frieden mit der eigenen Endlichkeit – und wie sie davon erzählt, ist einzigartig.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover

Preis € (D) 19,99 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-002485-5
lieferbar

368 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Ich liebe dieses Buch. Es ist direkt, witzig, zärtlich, weise – und nach der Lektüre fühle ich mich so lebendig«
Rachel Joyce, Autorin von ›Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry‹, 12.03.2019

»Es ist unglaublich, wie sie von all diesen delikaten Themen erzählen und dabei ein so lustiges Buch schreiben kann.«
Woody Allen, 12.03.2019

»Ein schonungsloses, ehrliches Buch über die Endlichkeit. Aufwühlend!«
Bunte, 17.03.2016

»Zum Totlachen […] Die Story einer in die Jahre gekommenen Ehe ist bei allem Ernst auch ein richtig feiner Pointenkracher.«
Grazia, 10.03.2016

»[…] ein großer Roman vom Leben, das letztlich und tröstlich mehr als Komödie denn als Tragödie zu begreifen ist.«
Harald Raab, Mittelbayerische Zeitung, 02.03.2016

»Hat Kultpotenzial«
Cosmopolitan, 01.03.2016

»Klingt nicht komisch, ist es aber, denn Jong verfügt über einen typisch New Yorker Witz, gepaart mit Einfühlsamkeit und Gespür für leise Töne.«
Meike Schnitzler, Brigitte, 17.02.2016



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Roberto Bolaño
»Chilenisches Nachtstück«
  • Regina Porter
»Die Reisenden«
  • J.M. Coetzee
»Der Tod Jesu«
  • J.M. Coetzee
»Die Kindheit Jesu«
  • Eric-Emmanuel Schmitt
»Die zehn Kinder, die Frau Ming nie hatte«
  • Ismail Kadare
»Geboren aus Stein«
  • David Byrne
»Wie Musik wirkt«
  • Roberto Bolaño
»Monsieur Pain«
  • Jorge Bucay
»Was Märchen über dich erzählen«
  • Gabriel García Márquez
»Hundert Jahre Einsamkeit«
  • Jane Austen
»Emma«
  • Christina Dalcher
»Vox«

Über Erica Jong

Erica Jong wurde 1942 in Manhattan / New York geboren und studierte an der Columbia University Englische Literatur. Von 1966 bis 1969 lebte sie mit ihrem zweiten Mann, einem Facharzt für Kinderpsychiatrie, in Heidelberg. Sie schrieb Zeitschriftenartikel, publizierte drei Lyrikbände und wurde mit ihrem ersten Roman ›Angst vorm Fliegen‹, der im Herbst 1973 in Amerika erschien, mit einem Schlag berühmt. Auch ihr Roman ›Fanny‹ liegt im Fischer ...

Mehr über Erica Jong

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €