Teresa Toten Beware That Girl

Sie weiß alles über dich

Beware That Girl
 

Teresa Toten Beware That Girl

Sie weiß alles über dich

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Für Leserinnen von ›Gone Girl‹ und ›Solange wir lügen‹
New York, Upper East Side: Kate O'Brien, eine Meisterin im Lügen und Manipulieren, hat ihre glänzende Zukunft genau geplant: ein Studium in Yale! Die mittellose Stipendiatin einer Eliteschule sucht sich berechnend die superreiche und leicht beeinflussbare Olivia Sumner als Freundin. Obwohl Kate bald bei Olivia einzieht, verschweigt sie ihre dunkle Vergangenheit, auch Olivia verliert kein Wort darüber, warum sie ein Jahr lang wie vom Erdboden verschwunden war. Als der gutaussehende und charmante Mark Redkin auftaucht, spürt Kate instinktiv, dass Mark nicht nur ihre Pläne durchkreuzen kann, sondern gefährlich ist. Dennoch muss sie hilflos zusehen, wie ihre Freundin ihm verfällt. Zwischen Kate, Olivia und Mark entspinnt sich ein abgründiges Katz-und-Maus-Spiel ...
Atemlos, spannend, mit unerwarteten Wendungen bis zum überraschenden Ende.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Paperback
Originalsprache: Englisch
Übersetzt von: Brigitte Jakobeit

Preis € (D) 12,99 | € (A) 13,40
ISBN: 978-3-7335-0420-5
lieferbar

400 Seiten, Klappenbroschur
FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Ab 14 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»›Beware That Girl‹ war ein echter Pageturner.«
Sarah liest, 25.08.2017

»Toller Schreibstil, Spannung bis zur letzten Seite, ziemlich wichtiges Thema!«
Fiorella Caravagh, Blaueblaubeere, 10.09.2017

»Ein Muss für alle Leser, die gern den Nervenkitzel suchen!«
Stephanie Erler, Buchwelt, 11.09.2017

»Spannend bis zum Schluss!«
Kirsten Brodmann, EKZ Bibliotheksservice, 18.09.2017

»Spannungsgeladen und mittels zwei Sichten erzählt schafft es Teresa Toten den Leser zu fesseln und buchstäblich bis zur letzten Seite gefangen zu nehmen.«
Sweetpiglet, 30.09.2017

»Toten erzählt ins offene Messer hinein, das Drama zeichnet sich von Beginn an ab.«
Sarah Schachek, Die Zeit, 12.10.2017

»Psychologisch, spannend, aufwühlend.«
Favolas Lesestoff, 26.10.2017

»Interessant [...] auch die Ausflüge in Psychologie und Psychiatrie, was die Geschichte glaubhaft und realitätsbezogen gestaltet.«
Tintenhain, 20.11.2017



Buchtipps

Ab 14 Jahren

  • Cornelia Funke

+
Guillermo del Toro
»Das Labyrinth des Fauns«
  • Tracy Banghart
»Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen«
  • Michael Sommer
»Gehst du Goethe!«
  • Amy Ewing
»Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel«
  • Jennifer Niven
»Stell dir vor, dass ich dich liebe«
  • Mrs. Bella
»Contour & Confidence«
  • Rupi Kaur
»Die Blüten der Sonne«
  • Kiera Cass
»Selection - Die Krone«
  • Nataly Elisabeth Savina
»Meine beste Bitch«
  • Sabine Schoder
»Liebe ist was für Idioten. Wie mich.«
  • Peter Schwindt
»Borderland«
  • Alice Kuipers
»Sommerdunkle Tage«

All Age / Jugendbuch

  • Jennifer Niven
»Stell dir vor, dass ich dich liebe«
  • Nataly Elisabeth Savina
»Meine beste Bitch«
  • Vic James
»Dark Palace – Zehn Jahre musst du opfern«
  • Penny Joelson
»Ein kleines Wunder würde reichen«
  • Gayle Forman
»Und ein ganzes Jahr«
  • Julie Murphy
»DUMPLIN'«
  • Gayle Forman
»Nur ein Tag«
  • Neal Shusterman
»Scythe - Der Zorn der Gerechten«
  • P.C. Cast
»Sun Warrior«
  • Ally Condie
»Atlantia«
  • Neal Shusterman
»Scythe – Die Hüter des Todes«
  • Kai Meyer
»Die Spur der Bücher«

Jugendbuch

  • Cornelia Funke

+
Guillermo del Toro
»Das Labyrinth des Fauns«
  • Tracy Banghart
»Iron Flowers 2 – Die Kriegerinnen«
  • Jennifer Niven
»Stell dir vor, dass ich dich liebe«
  • Michael Sommer
»Gehst du Goethe!«
  • Amy Ewing
»Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel«
  • Nataly Elisabeth Savina
»Meine beste Bitch«
  • Anne Voorhoeve
»Gefährten für immer«
  • Rupi Kaur
»Die Blüten der Sonne«
  • Kiera Cass
»Selection - Die Krone«
  • Mrs. Bella
»Contour & Confidence«
  • Alice Kuipers
»Sommerdunkle Tage«
  • Sabine Schoder
»Liebe ist was für Idioten. Wie mich.«

Über Teresa Toten

Teresa Toten, geboren 1955 in Zagreb, emigrierte mit dreizehn Tagen nach Kanada. Ihr Vater starb, als sie sieben Monate alt war. Da ihre Mutter kein Englisch sprach, konnte sie die Familie nur mit mehreren Aushilfsjobs gleichzeitig über Wasser halten. Später studierte Teresa Toten Politikwissenschaften und arbeitete als Rundfunkjournalistin in Toronto und New York. Zu schreiben begann sie erst nach der Geburt ihrer Kinder. Für ihre Arbeiten wurde sie mehrfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Kanadischen Jugendliteraturpreis.

Mehr über Teresa Toten

Teresa Toten
Foto: (c) Matthew Wiley.

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €