Chris de Stoop Das ist mein Hof

Geschichte einer Rückkehr

Originalsprache: Flämisch
Übersetzt von: Birgit Erdmann
Das ist mein Hof
 

Chris de Stoop Das ist mein Hof

Geschichte einer Rückkehr

Originalsprache: Flämisch
Übersetzt von: Birgit Erdmann
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Chris de Stoop hat mit seinem Buch ›Das ist mein Hof. Geschichte einer Rückkehr‹, ein Bestseller in den Niederlanden, eine brillante literarische Reportage über das Verschwinden der bäuerlichen Lebensform geschrieben.
Chris de Stoop verbrachte seine Kindheit auf dem Bauernhof. Er liebte das Herumstromern mit seinem Bruder, den Geruch in den Ställen. Als sein Bruder den Hof übernahm, zog es ihn in die Ferne. Als Journalist war er in der ganzen Welt unterwegs. Doch als sein Bruder stirbt, kehrt er zurück auf den elterlichen Hof. Schmerzlich realisiert er, wie die Welt seiner Kindheit immer mehr verdrängt wurde und ein Leben als Bauer nicht mehr möglich ist. Einfühlsam stellt er diesen Verlust dar, indem er erzählerisch gekonnt zwischen seinen farbigen Erinnerungen und der harten Realität von Zwangsenteignung und Umsiedlung wechselt. Eine ebenso persönliche wie berührende Geschichte von der Sehnsucht nach einem Leben auf dem Land und dem europaweiten Verschwinden kultivierter Landschaften.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 19,99
ISBN: 978-3-10-490204-3
lieferbar

320 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»spannend wie ein Krimi und berührend zugleich.«
Jeannette Villachica, Stuttgarter Zeitung, 08.02.2017

»De Stoop hinterfragt das Verhältnis von Mensch und Natur so leidenschaftlich und provokant, dass es keinen Leser kalt lassen wird.«
Anke Groenewold, Neue Westfälische, 17.12.2016

»De Stoops malerische Beschreibungen dieser einzigartigen Kulturlandschaft, die persönlichen Erinnerungen an Kindheit und Familie, aber auch die Schilderungen des Kampfes der Bauern ums Überleben berühren stark.«
Jeannette Villachica, Wiener Zeitung, 03.12.2016

»Warum der rasante Niedergang des Bauernstandes ein Prozess ist, den die Gesellschaft »nicht als […] soziale Tragödie« begreift, diese Frage stellt [de Stoop] in seinem eindringlichen Buch«
Hannes Hintermeier, Frankfurter Allgemeine Zeitung, 26.11.2016

»Ein ergreifendes, gesellschaftlich äußerst relevantes und zudem poetisches Buch, das auf vielen Ebenen Inspiration bietet.«
Jeannette Villachica, Darmstädter Echo, 08.11.2016

»Zeugnis über ein Stück europäischer Kulturgeschichte […] brennend aktuell.«
Barbara Fröhlich, Donaukurier, 17.10.2016

»ein lesenswertes, emotional aufgeladenes Buch über altmodischen Bauernstolz, die fabrikmäßige Zukunft der Landwirtschaft und fragwürdige Praktiken, kultivierte Landschaften in naturnahe Räume zurück zu verwandeln«
Otto Langels, Deutschlandfunk/Andruck, 10.10.2016



Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • »Leselust im Frühling«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«

Über Chris de Stoop

Chris de Stoop, Jahrgang 1958, ist ein belgischer investigativer Journalist, der bekannt dafür ist, schwierige Themen mit großer Hingabe und Einfühlungsvermögen zu behandeln. ›Das ist mein Hof‹ stand mehrere Wochen auf der Bestsellerliste in den Niederlanden.

Mehr über Chris de Stoop

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €