Götz Aly Macht Geist Wahn

Kontinuitäten deutschen Denkens

Macht Geist Wahn
 

Götz Aly Macht Geist Wahn

Kontinuitäten deutschen Denkens

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Zweimal endete im 20. Jahrhundert das Zusammenspiel von Macht und Geist im nationalistischen Wahn der Deutschen. Der viel gelesene und viel diskutierte Historiker Götz Aly zeigt in diesem Buch, welche Rolle der Geist dabei spielte: In der Zeit des Nationalsozialismus wurden auf allen Gebieten von Wissenschaft und Forschung und auf allen gesellschaftlichen Ebenen hemmungslos – wie in keiner historischen Phase zuvor – die ehrgeizigsten Projekte begonnen. Aus der spannungsreichen Integration verschiedener, untereinander konkurrierender Interessen gewann der NS-Staat seine enorme, viele Deutsche begeisternde und am Ende mörderische Dynamik.
Die Elite dieser zwölf kurzen Jahre bildeten nicht allein fanatisierte SS-Gruppenführer, die mit Fackelzügen Blut-und-Boden-Romantik inszenierten. Daneben setzten junge Akademiker auf Rationalität, Modernisierung und Fortschritt. Sie nahmen ihre Karrierechancen zielbewusst wahr. Die meisten von ihnen blieben nach dem Krieg erfolgreich, und niemand fragte sie, was sie vor 1945 getan hatten. In diesem Buch, das erstmals 1997 erschien, veröffentlichte Götz Aly auch einen Text über die Rolle der Historiker Theodor Schieder und Werner Conze im Nationalsozialismus. Damit erreichte er, dass die im September 1998 auf dem Deutschen Historikertag Versammelten sich, wenn auch widerwillig, erstmals mit der Nazivergangenheit des eigenen Faches und seiner führenden Vertreter auseinandersetzten.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 9,99
ISBN: 978-3-10-403238-2
lieferbar

224 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Geschichte/ Zeitgeschichte

  • Daron Acemoglu

+
James A. Robinson
»Gleichgewicht der Macht«
  • Willibald Steinmetz
»Neue Fischer Weltgeschichte. Band 6«
  • Malte Fuhrmann
»Konstantinopel – Istanbul«
  • Ta-Nehisi Coates
»We Were Eight Years in Power«
  • Daniel Immerwahr
»Das heimliche Imperium«
  • Philippe Sands
»Rückkehr nach Lemberg«
  • Jared Diamond
»Krise«
  • Liao Yiwu
»Herr Wang, der Mann, der vor den Panzern stand«
  • Bernard E. Harcourt
»Gegenrevolution«
  • Frank Partnoy

+
Rupert Younger
»Das Aktivisten-Manifest«
  • Bruce Hoffman
»Terrorismus - Der unerklärte Krieg«
  • Emmanuelle Pirotte
»Heute leben wir«

Über Götz Aly

Götz Aly ist Historiker und Journalist. Er arbeitete für die »taz«, die »Berliner Zeitung« und als Gastprofessor. Seine Bücher werden in viele Sprachen übersetzt. 2002 erhielt er den Heinrich-Mann-Preis, 2003 den Marion-Samuel-Preis, 2012 den Ludwig-Börne-Preis. Zuletzt veröffentlichte er bei S. Fischer 2011 »Warum die Deutschen? Warum die Juden? Gleichheit, Neid und Rassenhass 1800-1933 ...

Mehr über Götz Aly

Götz Aly
Foto: Andreas Labes
0 Artikel  0 €