Hugo von Hofmannsthal Herausgegeben von: Hans-Georg Dewitz Dramen 18

Silvia im »Stern«

Dramen 18
 

Hugo von Hofmannsthal Herausgegeben von: Hans-Georg Dewitz Dramen 18

Silvia im »Stern«

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Während der frühen Zusammenarbeit mit Richard Strauss beginnt Hofmannsthal, seine ersten Komödien für die Theaterbühne zu konzipieren. Ab 1907 schrieb er an »Silvia im ›Stern‹«, das er schließlich 1909 als Fragment veröffentlichte. Hofmannsthal orientierte sich an den Komödien Goldonis und an »Illustres Françoises« von Robert Chasles. Das Stück erzählt von dem moralischen Konflikt der jungen und unschuldigen Silvia, die als Diebin und Intrigantin verleumdet wird, weil sie selbst ein Geheimnis um ihre Herkunft macht. Muss sie ihr Geheimnis lüften, um gesellschaftliche Anerkennung zu finden?
Die Kritische Ausgabe dokumentiert alle Textvarianten und bietet eine Vielzahl von Hintergrundinformationen und Erläuterungen.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 214,00 | € (A) 220,00
ISBN: 978-3-10-731520-8
lieferbar

304 Seiten,
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Wissenschaft

  • Giorgio Agamben
»Der Gebrauch der Körper«
  • Binyamin Appelbaum
»Die Stunde der Ökonomen«
  • »Grundrechte-Report 2020«
  • Sheera Frenkel

+
Cecilia Kang
»Inside Facebook«
  • Robert Pfaller
»Die blitzenden Waffen«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • Delphine Perret
»Björn und die weite Welt«
  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Lars Amend

+
Sven Gottschling
»Schmerz Los Werden«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Wolfram Lotz

+
Roland Schimmelpfennig

+
Ferdinand Schmalz

+
Jen Silverman

+
Marlene Streeruwitz

+
Björn SC Deigner

+
Gracie Gardner

+
Caren Jeß
»Dramatische Rundschau«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«

Über Hugo von Hofmannsthal

Hugo von Hofmannsthal, 1874 in Wien geboren, war in den neunziger Jahren des 19. Jahrhunderts neben Arthur Schnitzler der bedeutendste Autor des Schriftstellerkreises ›Jung Wien‹. Nach 1902 wandte sich Hofmannsthal vom Ästhetizismus ab und begann eine intensive Auseinandersetzung mit der europäischen Literaturtradition. Mit seinen Dramen, u.a. ›Jedermann‹, und seinen Opernlibretti für Richard Strauss, u.a. ›Der Rosenkavalier‹ und ›Ariadne ...

Mehr über Hugo von HofmannsthalZur Autoren-Webseite

Hugo von Hofmannsthal
© Archiv S. Fischer Verlag

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €