Nataly Elisabeth Savina Herausgegeben von: Tilman Spreckelsen

Meine beste Bitch

Meine beste Bitch
 

Nataly Elisabeth Savina Herausgegeben von: Tilman Spreckelsen

Meine beste Bitch

voraussichtlich ab dem 26. September 2018 im Buchhandel
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

„Manchmal schaffen es Menschen, einen anzuziehen wie ein schwarzes Loch.“

Faina hat das Abi hinter sich. Endlich weg aus der miefigen Kleinstadt, fort von der analytischen Psychiaterin-Mutter, die alles zu durchschauen scheint. Endlich nach Berlin, wo alles so flatterhaft, kirschsaft-flirty und funky-glitzernd ist. Das Studium an der Kunsthochschule kann warten. Faina stürzt sich in die Großstadt: Freiheit, Nachtleben, Kultur und hemmungslose Liebe. Denn da ist Julian. Der angehende Performancekünstler, der so aufregend anders ist, mit dem alles so intensiv ist, dem Faina verfällt. Sie ist wie in Trance. Und dann der Schock: Julian verliebt sich in ihre beste Freundin Nike und verrät ihre Verbindung. Rasend vor Wut und Enttäuschung verwüstet Faina Julians Wohnung und tilgt die beiden wichtigsten Menschen aus ihrem Leben. Doch dann geschieht ein Unfall, der ihre Beziehung unter neue Vorzeichen stellt.

Nataly Savina ist ein außergewöhnlicher, bild- und sprachgewaltiger, moderner Entwicklungsroman gelungen, der eine junge Frau auf der Suche nach ihrem wirklichen Ich begleitet. Besonders, berührend, mitreißend, echt.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover Preis € (D) 16,00 | € (A) 16,50
ISBN: 978-3-7373-4139-4
voraussichtlich ab dem 26. September 2018 im Buchhandel

288 Seiten, gebunden
FISCHER KJB
Ab 14 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Ab 14 Jahren

  • Tracy Banghart
»Iron Flowers – Die Kriegerinnen«
  • Amy Ewing
»Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel«
  • Rupi Kaur
»Die Blüten der Sonne«
  • Michael Sommer
»Gehst du Goethe!«
  • Kiera Cass
»Selection - Die Krone«
  • Peter Schwindt
»Borderland«
  • Alice Kuipers
»Sommerdunkle Tage«
  • Sabine Schoder
»Liebe ist was für Idioten. Wie mich.«
  • Meagan Spooner

+
Amie Kaufman
»Undying – Das Vermächtnis«
  • Kiera Cass
»Selection Storys. Liebe oder Pflicht & Herz oder Krone«
  • Tomi Adeyemi
»Children of Blood and Bone«
  • Darcy Woods
»Zwischen dir und mir die Sterne«

All Age / Jugendbuch

  • Vic James
»Dark Palace - Zehn Jahre musst du opfern«
  • Penny Joelson
»Ein kleines Wunder würde reichen«
  • Gayle Forman
»Und ein ganzes Jahr«
  • Gayle Forman
»Nur ein Tag«
  • Julie Murphy
»DUMPLIN'«
  • Neal Shusterman
»Scythe - Der Zorn der Gerechten«
  • P.C. Cast
»Sun Warrior«
  • Ally Condie
»Atlantia«
  • Neal Shusterman
»Scythe – Die Hüter des Todes«
  • Kai Meyer
»Die Spur der Bücher«
  • Emily Barr
»Jeder Tag kann der schönste in deinem Leben werden«
  • Hilary T. Smith
»Hellwach«

Jugendbuch

  • Tracy Banghart
»Iron Flowers – Die Kriegerinnen«
  • Amy Ewing
»Das Juwel – Der Schwarze Schlüssel«
  • Rupi Kaur
»Die Blüten der Sonne«
  • Kiera Cass
»Selection - Die Krone«
  • Anne Voorhoeve
»Gefährten für immer«
  • Michael Sommer
»Gehst du Goethe!«
  • Alice Kuipers
»Sommerdunkle Tage«
  • Sabine Schoder
»Liebe ist was für Idioten. Wie mich.«
  • Peter Schwindt
»Borderland«
  • Kiera Cass
»Selection Storys. Liebe oder Pflicht & Herz oder Krone«
  • Meagan Spooner

+
Amie Kaufman
»Undying – Das Vermächtnis«
  • Darcy Woods
»Zwischen dir und mir die Sterne«

Über Nataly Elisabeth Savina

Nataly Savina wurde in Riga geboren und ist in Finnland und Deutschland aufgewachsen. Nach ihrem Diplom in Kulturwissenschaften und dem darauffolgenden Drehbuchstudium an der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin (dffb) gelang ihr mit dem Jugendroman "Herbstattacke" ("Die besten 7 Bücher für junge Leser") der erfolgreiche Einstieg als Romanautorin. Darauf folgte der mit dem Peter-Härtling-Preis ausgezeichnete Roman "Love Alice". Seit 2009 ...

Mehr über Nataly Elisabeth Savina

Nataly Elisabeth Savina
(c) Johannes Held

Tilman Spreckelsen (Jahrgang 1967) studierte Germanistik und Geschichte in Freiburg und ist heute als Redakteur der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Er hat verschiedene Anthologien ediert und ist Herausgeber der ›Bücher mit dem blauen Band‹ bei Fischer. Sein Kriminalroman ›Das Nordseegrab‹ wurde mit dem Theodor-Storm-Preis der Stadt Husum 2014 ausgezeichnet, mit ›Der Nordseespuk‹ setzte er den Erfolg fort.

Mehr über Tilman Spreckelsen

Tilman Spreckelsen
Foto: Birgit Meixner

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €