Eric-Emmanuel Schmitt

Oskar und die Dame in Rosa

Oskar und die Dame in Rosa
 

Eric-Emmanuel Schmitt

Oskar und die Dame in Rosa

Weitere Ausgaben
lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Der zehnjährige Oskar hat Leukämie und weiß, dass er nicht mehr lange leben wird. Die ehemalige Catcherin Madame Rosa bringt ihn auf die Idee, über alles nachzudenken, was ihn bewegt – in 13 Briefen an den lieben Gott. Unsentimental und unerschrocken erzählen Oscars Briefe von Liebe, Schmerz, Freude und Verlust. In nur wenigen Tagen erlebt er auf wundersame Weise ein ganzes Menschenleben.



Buch empfehlen

Bibliografie

Taschenbibliothek
Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Annette und Paul Bäcker

Preis € (D) 8,00 | € (A) 8,30
ISBN: 978-3-596-50987-4
lieferbar

112 Seiten,
FISCHER Taschenbuch
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Geschenkbücher

  • Mary Beard
»Frauen und Macht«
  • Abby Fabiaschi
»Für immer ist die längste Zeit«
  • Tana French
»Gefrorener Schrei«
  • »Das große Buch der Achtsamkeit - Die schönsten Texte zum Innehalten«
  • Kai Meyer
»Die Seiten der Welt«
  • Julie Murphy
»DUMPLIN'«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Der Abfall der Herzen«
  • Peggy Patzschke
»Das Muschelprinzip«
  • Arno Strobel
»Im Kopf des Mörders - Kalte Angst«
  • Daniel Bachmann

+
Georg Uecker
»Ich mach' dann mal weiter!«
  • Sabine Weigand
»Die Manufaktur der Düfte«
  • Carlos Ruiz Zafón
»Das Labyrinth der Lichter«

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • John Berger
»Bentos Skizzenbuch«
  • Alain de Botton
»Religion für Atheisten«
  • John Boyne
»Der Junge auf dem Berg«
  • Jorge Bucay
»Komm, ich erzähl dir eine Geschichte«
  • Philip K. Dick
»Electric Dreams«
  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Carla Guelfenbein
»Die Frau unseres Lebens«
  • Jarett Kobek
»Ich hasse dieses Internet. Ein nützlicher Roman«
  • Michal Ksiazek
»Straße 816«
  • Alberto Manguel
»Die verborgene Bibliothek«
  • Robert M. Pirsig
»Zen und die Kunst, ein Motorrad zu warten«
  • Lydia Tschukowskaja
»Untertauchen«

Über Eric-Emmanuel Schmitt

Eric-Emmanuel Schmitt, geboren 1960 in Sainte-Foy-lès-Lyon, studierte Klavier in Lyon und Philosophie in Paris. Mit seinen Erzählungen wie »Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran« wurde er international berühmt und gehört heute zu den erfolgreichsten Gegenwartsautoren in Frankreich. Seine Werke wurden in 40 Sprachen übersetzt und haben sich mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Schmitt lebt in Brüssel.

Mehr über Eric-Emmanuel Schmitt

Eric-Emmanuel Schmitt
Foto: Cathérine Cabrol.
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €