Max Horkheimer, Gesammelte Schriften in 19 Bänden (Taschenbuchausgabe)

Die in den Bänden 15 – 18 enthaltenen Briefe von und an Max Horkheimer sind eine Geschichte der »Frankfurter Schule« in Selbstzeugnissen, zentriert um Horkheimer als ihren Spiritus rector. Sie stellen reichhaltige Quellen zur Geschichte eines in den Sozialwissenschaften wohl einzigartigen Phänomens dar: Emigration, Exil und Rückkehr eines kompletten Forschungsinstituts von Weltruf. Nicht zuletzt erhellen die Dokumente jenes komplizierte Wechselspiel von persönlichen Neigungen und Beziehungen, politischen Zwängen und theoretischen Forderungen, ohne das ein adäquates Verständnis der Kritischen Theorie wohl kaum denkbar ist.
Die in Band 18 abgedruckten Briefwechsel aus der Zeit nach Horkheimers und Adornos Rückkehr aus der Emigration belegen, daß die schon 1944 abgeschlossene Dialektik der Aufklärung als theoretischer Deutungshintergrund verbindlich bleibt. Nicht zuletzt angesichts der politischen Verhältnisse im »Ostblock« erscheinen nun jedoch die demokratischen Institutionen – trotz ihrer unverkennbaren Tendenz in Richtung einer »verwalteten Welt« - als letzte Platzhalter dessen, was praktisch nicht mehr zu verwirklichen ist: der freien Gesellschaft. Dieses resignative Moment der Kritischen Theorie ist jedoch mit dem »systemverändernden« Impuls der Studentenbewegung von 1967/68 nicht mehr zu vereinbaren – ein Konflikt, der sich in einer Vielzahl von Briefen auf ebenso dramatische wie schmerzliche Weise spiegelt.
Die Briefe sind ungekürzt wiedergegeben und mit Anmerkungen des Herausgebers versehen. Allen fremdsprachigen Briefen ist eine deutsche Übersetzung beigegeben. Band 18 enthält außerdem ein Nachwort des Herausgebers, eine Erläuterung der Editionsprinzipien sowie in Namen- und Werkverzeichnis der gesamten Briefedition.

  1. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Die in den Bänden 15 – 18 enthaltenen Briefe von und an Max Horkheimer sind eine Geschichte der »Frankfurter Schule« in Selbstzeugnissen, zentriert um Horkheimer als ihren Spiritus rector. Sie stellen reichhaltige Quellen zur Geschichte eines in den Sozialwissenschaften wohl einzigartigen Phänomens...

    Zum Buch
  2. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    (Band 3: Schriften 1931-1936)
    Die Bände 3 und 4 der ›Gesammelten Schriften‹ enthalten die zwischen 1931 und 1941 entstandenen und von Horkheimer selbst publizierten Aufsätze und Vorträge. In diesem Jahrzehnt – das sowohl den Erscheinungszeitraum der Zeitschrift für Sozialforschung als auch die ertragreichsten...

    Zum Buch
  3. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Als Max Horkheimer nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs aus der Emigration nach Frankfurt am Min zurückkehrte, leiteten ihn drei Interessen: Wiedererrichtung des Instituts für Sozialforschung an seinem Ursprungsort, Fortführung der wissenschaftlichen Arbeit, Mitwirkung an der Rekonstruktion und am Aufbau der Demokratie...

    Zum Buch
  4. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    In diesem Band sind nachgelassene Schriften Max Horkheimers aus den Jahren 1931 bis 1949, also seit dem Beginn seines Direktorats am Institut für Sozialforschung bis zum Ende der Emigrationszeit in den USA, zusammengestellt. Sie umspannen jene Periode in Horkheimers Biographie, in der...

    Zum Buch
  5. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Der vorliegende Band der ›Gesammelten Schriften‹ Max Horkheimers enthält den Text einer 1927 in Frankfurt gehaltenen Vorlesung über die Geschichte der neueren Philosophie. Einsetzend mit dem Politik- und Naturbegriff der Renaissance (Machiavelli, Bruno, Galilei) verfolgt Horkheimer die Entfaltung neuzeitlichen Denkens, über die...

    Zum Buch
  6. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Die von Max Horkheimer und Theodor W. Adorno gemeinsam verfaßte ›Dialektik der Aufklärung‹ ist der wichtigste Text der Kritischen Theorie und zugleich eines der klassischen Werke der Philosophie des 20. Jahrhunderts. Philosophische Kritik, Auseinandersetzung mit dem Faschismus und die Resultate langjähriger empirischer...

    Zum Buch
  7. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Band 2 der ›Gesammelten Schriften‹ enthält frühe Texte zur Philosophie, die schon einmal vervielfältigt oder gedruckt vorlagen – darunter allerdings auch solche, die seit einem halben Jahrhundert nicht mehr zugänglich sind.
    Dieser Band macht deutlich, daß Horkheimer während seiner Frankfurter Jahre eine Art...

    Zum Buch
  8. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Die Bände 9, 19 und 11 der ›Gesammelten Schriften‹ Horkheimers enthalten den Nachlaß aus der Zeit vor der Gründung der Zeitschrift für Sozialforschung. Diese Schriften wurden von den Herausgebern in sieben Abschnitte unterteilt, von denen Band 11 die letzten vier umfaßt: Aufzeichnungen...

    Zum Buch
  9. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Die Bände 3 und 4 der ›Gesammelten Schriften‹ enthalten die zwischen 1931 und 1941 entstandenen und von Horkheimer selbst publizierten Aufsätze und Vorträge. In diesem Jahrzehnt – das sowohl den Erscheinungszeitraum der Zeitschrift für Sozialforschung als auch die ertragreichsten Jahre des Instituts...

    Zum Buch
  10. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Der umfangreiche Nachlaß Horkheimers aus der zeit nach seiner Rückkehr aus dem amerikanischen Exil wurde von den Herausgebern der ›Gesammelten Schriften‹ unter fünf Rubriken geordnet: 1. Vorlesungs-Nachschriften, 2. Vorträge und Reden, 3. Gespräche, 4. Würdigungen, 5. Notizen. Die ersten vier Teile werden...

    Zum Buch
  11. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Mit Band 19 liegen die ›Gesammelten Schriften‹ Max Horkheimers abgeschlossen vor. Für diesen Band wurde ein Personen- und Sachregister erarbeitet, das die in den Bänden 2 – 14 abgedruckten Werke systematisch erschließt. Das Register enthält nicht nur Stichworte und Werktitel, sondern auch...

    Zum Buch
  12. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Band 1 der ›Gesammelten Schriften‹ enthält früheste Texte – überwiegend Novellen und tagebuchartige Aufzeichnungen – , die Horkheimer während des Ersten Weltkriegs verfaßte. Horkheimer selbst hat noch kurz vor seinem Tode die Wiederveröffentlichung dieser Schriften befürwortet und ihre Anordnung autorisiert.
    Literarisch sind die...

    Zum Buch
  13. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Der reiche Nachlaß Horkheimers aus der Zeit nach seiner Rückkehr aus dem amerikanischen Exil wurde von den Herausgebern der ›Gesammelten Schriften‹ unter fünf Rubriken geordnet: 1. Vorträge und Ansprachen, 2. Gespräche, 3. Würdigungen, 4. Vorlesungsnachschriften, 5. Notizen. Der Vorliegende Band 13 enthält...

    Zum Buch
  14. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Band 10 der ›Gesammelten Schriften‹ enthält zunächst zwei von Horkheimer selbst ausgearbeitete Vorlesungen aus den Jahren 1925/26: ›Geschichte der deutschen idealistischen Philosophie von Kant bis Hegel‹ und ›Einführung in die Philosophie der Gegenwart‹.
    Die erste Vorlesung gibt einen instruktiven Überblick über die Hauptwerke...

    Zum Buch
  15. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    Die Schrift ›Zur Kritik der instrumentellen Vernunft‹, die erstmals 1947 unter dem Titel ›Eclipse of Reason‹ in englischer Sprache erschien, ist ein Schlüsseltext der Kritischen Theorie. Entfaltet wird ein historischer Prozeß, der bereits in der thematisch eng verwandten ›Dialektik der Aufklärung‹ rekonstruiert...

    Zum Buch
  16. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    (Text fehlt – nicht kopiert??)...

    Zum Buch
  17. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    (Text fehlt – nicht kopiert??)...

    Zum Buch
  18. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    (Text fehlt – nicht kopiert??)...

    Zum Buch
  19. Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Gesammelte Schriften in 19 Bänden
    Erhältlich als:

    »[...] in allem Erkennen steckt ein kritisches, ins Wirkliche treibendes Moment. Es verschwindet nur, wenn das Erkennen sich zu Rezept und Propaganda verzerrt.« In diesen Sätzen aus Horkheimers Aufsatz ›Zum Begriff der Vernunft‹ (1952) erscheint ein Grundantrieb nicht nur seines eigenen Denkens,...

    Zum Buch