Thomas Mann [Erklärung für die »Zehn von Los Angeles«]

[Erklärung für die »Zehn von Los Angeles«]
 

Thomas Mann [Erklärung für die »Zehn von Los Angeles«]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Nachdem Ernest Caldecott bereits im Hause Mann zu Besuch gewesen war, empfing Thomas Mann eine gute Woche später, am 29. Oktober 1948, einen weiteren Pfarrer der First Unitarian Church, Reverend Steven H. Fritchman, und sagte einen Brief zu, den dieser im Anschluss an seine Predigt verlesen wollte. Aus entsprechenden Tagebuchnotizen wissen wir, dass dieser Text von Erika Mann verfasst wurde. Der Kontext war nicht neu: Bereits 1947 hatte Mann sich mit der ›Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«‹ für die vom HUAC belangten Drehbuchschreiber eingesetzt. Mittlerweile waren acht der »Zehn von Los Angeles« inhaftiert worden, nachdem sie dem Gericht Aussagen über Bekannte und Freunde verweigert hatten. In seiner Predigt vom 31. Oktober 1948 solidarisierte Reverend Fritchman sich mit ihnen und kritisierte das Vorgehen des Komitees scharf; Erika Mann sekundiert hier im Namen ihres Vaters.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401554-5
lieferbar

1 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Jana Stieler

+
Eva Neiss
»Lotte Lenya und das Lied des Lebens«
  • Roger Willemsen
»Willemsens Jahreszeiten«
  • Roger Willemsen
»Unterwegs«
  • Philippe Sands
»Die Rattenlinie – ein Nazi auf der Flucht«
  • Katja Ebstein

+
Uwe Baumann
»Das ganze Leben ist Begegnung«
  • »Wenn der Schnee ans Fenster fällt«
  • »Neue Rundschau 2020/3«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €