Thomas Mann [Vorwort zu der französischen Version einer Welt-Verfassung]

[Vorwort zu der französischen Version einer Welt-Verfassung]
 

Thomas Mann [Vorwort zu der französischen Version einer Welt-Verfassung]

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die offiziell seit Februar 1947 bestehenden »United World Federalists« verfolgten kein geringeres Ziel als die Bildung einer demokratischen, föderalistischen Weltregierung. Unter Mitarbeit von Elisabeth Mann-Borgese und ihrem Ehemann, dem Historiker Giuseppe Antonio Borgese, war an der Universität Chicago der Entwurf einer Welt-Verfassung entstanden. Dieses »erstaunliche Elaborat« wurde 1949 als ›Projet de constitution mondiale‹ auch in Frankreich veröffentlicht; Thomas Mann war der dringenden Bitte seiner jüngsten Tochter nachgekommen und hatte dafür ein Vorwort verfasst. Er äußerte sich in jenen Jahren mehrfach über die »real-utopische Veranstaltung«, der er viel Sympathie entgegenbrachte – zuletzt war im Mai 1948 sein ›Brief über den Entwurf einer Welt-Verfassung‹ erschienen.



Buch empfehlen

Bibliografie

E-Book

Preis € (D) 0,99
ISBN: 978-3-10-401557-6
lieferbar

2 Seiten,
FISCHER E-Books
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Biographie/ Briefe/ Tagebücher

  • Anne Frank
»Tagebuch Version a und b«
  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Martha Gellhorn
»Ausgewählte Briefe«
  • John Berger
»Der Augenblick der Fotografie«
  • Maxim Biller
»Sechs Koffer«
  • Florian Illies
»1913 – Was ich unbedingt noch erzählen wollte«
  • Mark Forsyth
»Lob der guten Buchhandlung«
  • Elias Canetti
»Ich erwarte von Ihnen viel«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • »Lesen gefährdet die Dummheit«
  • Stefan Zweig
»Die Welt von Gestern«

Über Thomas Mann

Mehr zu diesem Buch

Newsletter abonnieren
0 Artikel  0 €