Andrea Schomburg Illustriert von: Karsten Teich Wie das Schaf den Schlaf nicht fand

Wie das Schaf den Schlaf nicht fand
 

Andrea Schomburg Illustriert von: Karsten Teich Wie das Schaf den Schlaf nicht fand

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Auch Schäfchen können manchmal nicht einschlafen.
Es ist Schäfchen-Schlafenszeit und alle kuscheln sich zur guten Nacht. Nur Regine, das kleine Schaf findet und findet keinen Schlaf. Nicht einmal das kleinste Schläfchen. Und sie zählte schon fünftausend Schäfchen. Dann trabt sie los, den Schlaf zu suchen. Irgendwo muss er doch sein? Doch weder auf der Blumenwiese, noch auf dem Apfelbaum oder im Stall kann sie ihn finden. So geht sie nach Haus zurück, Regine hat einfach kein Glück. Kann sie denn heute gar nicht schlafen?
Eine flott gereimte und von Karsten Teich wunderbar frech illustrierte Gutenachtgeschichte, in der am Ende auch das Schaf seinen Schlaf findet.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 14,99 | € (A) 15,50
ISBN: 978-3-7373-5429-5
lieferbar

32 Seiten, gebunden
FISCHER Sauerländer
Ab 4 Jahren
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»die flott gereimten Texte machen Spaß […]. Dazu wartet die niedliche Gute-Nacht-Geschichte noch mit herrlichen Illustrationen auf.«
Familien-Welt, 01.05.2018

»Mit viel Witz und lustigen Versen wird diese Geschichte von Regine, dem Schaf, das den Schlaf sucht, erzählt«
Silvia Kaeser, querlesen, 08.11.2017

»Andrea Schomburg und Illustrator Karsten Teich ist […] ein besonders schönes Einschlafbuch gelungen. Mit witzigen Reimen, abendlich gedimmten Illustrationen und einem verzweifelt wachen Schaf.«
Angela Sommersberg, Kölner Stadt-Anzeiger, 03.11.2017

»sehr witzig gereimt, sehr witzig illustriert und natürlich nicht nur ein tolles Bilderbuch für Reime-Fans, sondern auch für kleine und große Schlafverweigerer.«
Juli liest, 03.10.2017



Buchtipps

Ab 4 Jahren

  • Kathy Wollard
»Dinosaurier«
  • Stefanie Gerstenberger
»Ärgere niemals einen Elefanten«
  • Stephanie Schneider
»Das endlos lange Weihnachtswarten«
  • Alexander Steffensmeier
»Ein Platz nur für Lieselotte«
  • Emily Gravett
»Weihnachtspost vom Erdmännchen«
  • Alexander Steffensmeier

+
Nina Hundertschnee

+
Katja Reider
»Mein Bilderbuchgeschichtenschatz«
  • Yuval Zommer
»Was lebt im großen tiefen Blau?«
  • Edward van de Vendel
»Wir sind Tiger«
  • Mark Janssen
»Ich bin eine Insel«
  • Julie Fogliano
»Das Haus, das ein Zuhause war«
  • Cornelia Funke
»Der geheimnisvolle Ritter Namenlos Miniausgabe«
  • Ricardo Liniers
»Gute Nacht, Sternchen«

Über Andrea Schomburg

Andrea Schomburg wurde in Kairo geboren und ist im Rheinland aufgewachsen. Solange sie denken kann, schreibt sie Gedichte. Ein erster Lyrikband erschien 2007, weitere folgten. Ihre Gedichte, Chansons und Prosasketche performt sie in lyrischen Kabarettprogrammen. Seit 2012 hat sie einen Lehrauftrag für Lyrik und Theatertechniken an der Leuphana-Universität Lüneburg. Andrea Schomburg lebt in Hamburg.Ihr Titel »Der halbste Held der ganzen Welt« ist ...

Mehr über Andrea Schomburg

Andrea Schomburg
Foto: Agnieszka Kosakowska.

Mehr zu diesem Buch

0 Artikel  0 €