Aktuelles aus den S. Fischer Verlagen

Wir trauern um Javier Marías

Wir trauern um Javier Marías

Gestern Abend erreichte uns die traurige Nachricht, dass unser Autor Javier Marías gestorben ist. Am 20. September hätte er seinen 71. Geburtstag gefeiert. 

Javier Marías galt als einer der wichtigsten Schriftsteller Spaniens unserer Gegenwart, dessen Name regelmäßig für den Nobelpreis genannt wurde.  

Als 1996 “Mein Herz so weiß” auf Deutsch erschien und Marcel Reich-Ranicki den Roman und seinen Autor enthusiastisch lobte, wurde der Roman beim Publikum zu einem phänomenalen Erfolg. 

Javier Marías wechselte 2012 mit dem Roman “Die sterblich Verliebten” zu S. Fischer. 

Marías' umfangreiches Werk wurde mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet, darunter dem Nelly-Sachs-Preis sowie dem Österreichischen Staatspreis für Europäische Literatur. Seine Bücher wurden in zahlreichen Ländern gelesen, sie wurden in über vierzig Sprachen übersetzt.

Javier Marías hat der zeitgenössischen spanischen Literatur und ihren Romanen wieder Weltrang verliehen. In seinen Romanen gelingt ihm das Kunststück, die politisch verworrene Zeit nach Franco, das Weiterexistieren der erstickenden gesellschaftlichen Atmosphäre von Verrat und Lüge mit einer schonungslosen Analyse der privaten Gefühle und ihren Irrungen und Leidenschaften zu verbinden.

Am 12. Oktober erscheint sein Roman “Tomás Nevinson”, der “Berta Isla” (2019) fortsetzt. 

Wir sind sehr traurig, unsere Gedanken sind bei seiner Familie.