Clemens Meyer

Clemens Meyer
Foto: Gaby Gerster

Vita

Clemens Meyer, geboren 1977 in Halle / Saale, lebt in Leipzig. 2006 erschien sein Debütroman ›Als wir träumten‹, es folgten ›Die Nacht, die Lichter. Stories‹ (2008), ›Gewalten. Ein Tagebuch‹ (2010), der Roman ›Im Stein‹ (2013) sowie die Frankfurter Poetikvorlesungen ›Der Untergang der Äkschn GmbH‹ (2016). Für sein Werk erhielt Clemens Meyer zahlreiche Preise, darunter den Preis der Leipziger Buchmesse. ›Im Stein‹ stand auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis, wurde mit dem Bremer Literaturpreis ausgezeichnet und für den Man Booker International Prize 2017 nominiert. ›Als wir träumten‹ wurde für das Kino verfilmt sowie ›In den Gängen‹ nach einer Erzählung von Clemens Meyer, beide Filme liefen im Wettbewerb der Berlinale. Im Frühjahr 2017 erschienen die Erzählungen ›Die stillen Trabanten‹.
Literaturpreise:

Premio Salerno Libro d’Europa 2017
Finalist Premio Gregor von Rezzori 2017
Longlist Man Booker International Prize 2017
Mainzer Stadtschreiber 2016
Bremer Literaturpreis 2013
Shortlist Deutscher Buchpreis 2013
Stahl-Literaturpreis, 2010
TAGEWERK-Stipendium der Guntram und Irene Rinke-Stiftung, 2009
Preis der Leipziger Buchmesse, 2008
Clemens-Brentano-Preis der Stadt Heidelberg, 2007
Märkisches Stipendium für Literatur, 2007
Förderpreis zum Lessing-Preis des Freistaates Sachsen, 2007
Mara-Cassens-Preis, 2006
Rheingau-Literatur-Preis, 2006
Einladung zum Ingeborg Bachmann-Wettbewerb, 2006
Nominierung zum Preis der Leipziger Buchmesse, 2006
2. Platz MDR-Literaturwettbewerb, 2003
Literatur-Stipendium des Sächsischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, 2002
1. Platz MDR-Literaturwettbewerb, 2001

Bücher

Ergebnis 1 bis 5 von 7
10 / 20 / 50

Hardcover

Die stillen Trabanten

Clemens Meyer

Die stillen Trabanten

Geschichten aus der Nacht. Clemens Meyer ist ein Meister der Kurzgeschichte.Ein Lokführer, der die Nachtfahrten liebt, bis ein lachender Mann auf den Schienen steht. Ein Wachmann, der seine Runden um das Ausländerwohnheim dreht und sich in die Frau hinter dem Zaun verliebt. Ein Imbissbudenbesitzer, der am Hochhausfenster steht und auf die ...
Erscheinungstermin: 16.03.2017
Preis: € (D) 20,00 | € (A) 20,60
Umfang: 272 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-397264-1

Taschenbuch

Die stillen Trabanten

Clemens Meyer

Die stillen Trabanten

Geschichten aus der Nacht. Clemens Meyer ist ein Meister der Kurzgeschichte. Ein Lokführer, der die Nachtfahrten liebt, bis ein lachender Mann auf den Schienen steht. Ein Wachmann, der seine Runden um das Ausländerwohnheim dreht und sich in die Frau hinter dem Zaun verliebt. Ein Imbissbudenbesitzer, der am Hochhausfenster steht und auf die ...
Erscheinungstermin: 12.12.2018
Preis: € (D) 11,00 | € (A) 11,40
Umfang: 272 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-29798-6

E-Book

Die stillen Trabanten

Clemens Meyer

Die stillen Trabanten

Geschichten aus der Nacht. Clemens Meyer ist ein Meister der Kurzgeschichte.Ein Lokführer, der die Nachtfahrten liebt, bis ein lachender Mann auf den Schienen steht. Ein Wachmann, der seine Runden um das Ausländerwohnheim dreht und sich in die Frau hinter dem Zaun verliebt. Ein Imbissbudenbesitzer, der am Hochhausfenster steht und auf die ...
Erscheinungstermin: 16.03.2017
Preis: € (D) 16,99
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-490344-6

Hardcover

Der Untergang der Äkschn GmbH

Clemens Meyer

Der Untergang der Äkschn GmbH

Frankfurter Poetikvorlesungen

Clemens Meyer spricht über die Bücher seiner Kindheit, amerikanische Filme und das Leben, über Anarchie und Leidenschaft.Woher kommt das? Was ist das? Wer ist radikal? Was ist relevant? In den renommierten Frankfurter Poetikvorlesungen spricht Clemens Meyer über den Sound der Moderne, die Spiegelung der Gegenwart und die Splitter im Kopf. Er ...
Erscheinungstermin: 28.07.2016
Preis: € (D) 18,00 | € (A) 18,50
Umfang: 176 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-002423-7

E-Book

Der Untergang der Äkschn GmbH

Clemens Meyer

Der Untergang der Äkschn GmbH

Frankfurter Poetikvorlesungen

Clemens Meyer spricht über die Bücher seiner Kindheit, amerikanische Filme und das Leben, über Anarchie und Leidenschaft.Woher kommt das? Was ist das? Wer ist radikal? Was ist relevant? In den renommierten Frankfurter Poetikvorlesungen spricht Clemens Meyer über den Sound der Moderne, die Spiegelung der Gegenwart und die Splitter im Kopf. Er ...
Erscheinungstermin: 23.06.2016
Preis: € (D) 15,99
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-403508-6

Hardcover

Im Stein

Clemens Meyer

Im Stein

Clemens Meyers zweiter Roman: Ein großes Gesellschaftsepos unserer Zeit.Ein vielstimmiger Gesang der Nacht: Prostituierte, Engel und Geschäftsmänner kämpfen um Geld und Macht und ihre Träume. Eine junge Frau steht am Fenster, schaut in den Abendhimmel, im Januar laufen die Geschäfte nicht, die Gedanken tanzen ihn ihrem Kopf. »Der Pferdemann«, der ...
Erscheinungstermin: 22.08.2013
Preis: € (D) 22,99 | € (A) 23,70
Umfang: 560 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-048602-8

Taschenbuch

Im Stein

Clemens Meyer

Im Stein

Clemens Meyers großes Gesellschafts-Epos unserer Zeit.Ein vielstimmiger Gesang der Nacht: Prostituierte, Engel und Geschäftsmänner kämpfen um Geld und Macht und ihre Träume. Eine junge Frau steht am Fenster, schaut in den Abendhimmel, im Januar laufen die Geschäfte nicht, die Gedanken tanzen ihn ihrem Kopf. »Der Pferdemann«, der alte Jockey, sucht ...
Erscheinungstermin: 25.09.2014
Preis: € (D) 10,99 | € (A) 11,30
Umfang: 560 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-18359-3

E-Book

Im Stein

Clemens Meyer

Im Stein

Clemens Meyers zweiter Roman: Ein großes Gesellschafts-Epos unserer Zeit.Ein vielstimmiger Gesang der Nacht: Prostituierte, Engel und Geschäftsmänner kämpfen um Geld und Macht und ihre Träume. Eine junge Frau steht am Fenster, schaut in den Abendhimmel, im Januar laufen die Geschäfte nicht, die Gedanken tanzen ihn ihrem Kopf. »Der Pferdemann«, der ...
Erscheinungstermin: 22.08.2013
Preis: € (D) 9,99
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-402815-6

Hardcover

Gewalten

Clemens Meyer

Gewalten

Ein Tagebuch

Clemens Meyer schreibt ein Tagebuch über die Gewalten unserer Zeit: Eine Stadt sucht ihren Mörder, Jubel beim Pferderennen, der beste Freund liegt im Hospiz. Ein Hund stirbt. Endlose Zahlenreihen fließen über einen Bildschirm in einer menschenleeren Fabrikhalle. Die psychiatrische Notaufnahme wird zur Endstation einer heillosen Nacht. Roh, ...
Erscheinungstermin: 11.03.2010
Preis: € (D) 16,95 | € (A) 17,50
Umfang: 224 Seiten
Ausgabeart: Hardcover
ISBN: 978-3-10-048603-5

Taschenbuch

Gewalten

Clemens Meyer

Gewalten

Ein Tagebuch

Clemens Meyer schreibt ein Tagebuch über die Gewalten unserer Zeit: Eine Stadt sucht ihren Mörder, Jubel beim Pferderennen, der beste Freund liegt im Hospiz. Ein Hund stirbt. Endlose Zahlenreihen fließen über einen Bildschirm in einer menschenleeren Fabrikhalle. Die psychiatrische Notaufnahme wird zur Endstation einer heillosen Nacht. Roh, ...
Erscheinungstermin: 19.01.2012
Preis: € (D) 9,99 | € (A) 10,30
Umfang: 224 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-18586-3

E-Book

Gewalten

Clemens Meyer

Gewalten

Ein Tagebuch

Clemens Meyer schreibt ein Tagebuch über die Gewalten unserer Zeit: Eine Stadt sucht ihren Mörder, Jubel beim Pferderennen, der beste Freund liegt im Hospiz. Ein Hund stirbt. Endlose Zahlenreihen fließen über einen Bildschirm in einer menschenleeren Fabrikhalle. Die psychiatrische Notaufnahme wird zur Endstation einer heillosen Nacht. Roh, ...
Erscheinungstermin: 13.09.2010
Preis: € (D) 9,99
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-400712-0

Taschenbuch

Das große Lesebuch

Heinrich von Kleist Herausgegeben von: Clemens Meyer

Das große Lesebuch

Heinrich von Kleist ist der Dichter der abgebrochenen Projekte, der Krisen und Katastrophen. »Ohne Lebensplan leben, heißt vom Zufall erwarten, ob er uns so glücklich machen werde, wie wir es selbst nicht begreifen«, schreibt Kleist 1799 in einem seiner belehrenden Briefe; auf die Frage aber, wie so ein Lebensplan aussehen soll, hat er selbst keine ...
Erscheinungstermin: 09.09.2011
Preis: € (D) 12,00 | € (A) 12,40
Umfang: 368 Seiten
Ausgabeart: Taschenbuch
ISBN: 978-3-596-90331-3

E-Book

Das große Lesebuch

Heinrich von Kleist Herausgegeben von: Clemens Meyer

Das große Lesebuch

Heinrich von Kleist ist der Dichter der abgebrochenen Projekte, der Krisen und Katastrophen. »Ohne Lebensplan leben, heißt vom Zufall erwarten, ob er uns so glücklich machen werde, wie wir es selbst nicht begreifen«, schreibt Kleist 1799 in einem seiner belehrenden Briefe; auf die Frage aber, wie so ein Lebensplan aussehen soll, hat er selbst keine ...
Erscheinungstermin: 09.09.2011
Preis: € (D) 3,99
Ausgabeart: E-Book
ISBN: 978-3-10-401607-8
Ergebnis 1 bis 5 von 7
10 / 20 / 50

Interview

Interview Clemens Meyer zu ›Im Stein‹, 11.06.2013
Frage: Lieber Clemens Meyer, Ihr erster Roman, ›Als wir träumten‹, erschien 2006. Seither sind ein Band mit Stories, ›Die Nacht, die Lichter‹, und ein Tagebuch ›Gewalten‹ erschienen. Wie lange haben Sie an dem zweiten Roman gearbeitet?
Clemens Meyer: Das ist schwer zu sagen, es fühlt sich sehr, sehr lange an, ein endloser Raum, durch den ich mich bewegt habe, und zum Schluss, also im April 2013, konnte ich nicht mehr genau sagen, wie und wann das alles genau entstanden ist. Die ersten Sätze schrieb ich Anfang 2008, also kurz bevor ›Die Nacht, die Lichter‹ erschien, ein erstes kurzes Kapitel, das nun, überarbeitet und modifiziert, kurioserweise das letzte Kapitel des Romans geworden ist.
Ich kam aber sehr langsam rein in das Projekt, habe ewig geplant, recherchiert, überlegt, wie kannst du das machen, es formte und formte sich über diese fünf Jahre und eigentlich auch schon davor, da die Idee schon 1998 entstand, aber da war ich gerade mal 21 Jahre alt und hatte außer einiger Prosaminiaturen und sehr kurzen expressiven Skizzen und Geschichten, mit denen ich mich damals am Literaturinstitut beworben hatte, noch nichts weiter geschrieben (wenn ich die Gedichte und Tiergeschichten der Kindheit jetzt mal außen vor lasse).
Von '99 bis 2005 war dann ›Als wir träumten‹. Und 2008 war ich dann endlich in der Lage zu beginnen, aber ich wusste auch, du bist noch nicht so weit, um das in einem Rutsch zu schreiben, und erst 2011 konnte ich richtig loslegen, bis dahin habe ich drei Kapitel gehabt und die Ideen zu mehreren Figuren, und mein Arbeitstisch war bedeckt mit Notizen, Zeitungsausschnitten, Büchern, an der Heizung standen Pinnwände, und ich kam nicht so recht weiter, also vor allem 2009, und schrieb dann in sieben, acht Monaten dieses sehr persönliche und für mich auch sehr schmerzhafte Buch ›Gewalten‹. 2010 habe ich dann weiter geplant und nachgedacht und ein wichtiges Kapitel geschrieben.
Aber erst 2011 und 2012 habe ich im Prinzip durchgeschrieben, Kapitel um Kapitel, natürlich nicht in der Reihenfolge, in der sie jetzt sind, die musste ich zum Schluss festlegen, hatte aber schon so eine Ahnung, wie das ganze aussehen muss.
Richtig schlimm wurde es dann Januar bis April '13, als ich im Prinzip nur noch im Roman lebte, das letzte Drittel oder Viertel schrieb, nur noch der Roman war, Tag und Nacht, und plötzlich saß ich in Tokio, recherchierte was, weil es eine Person im Buch dahin verschlägt, und schrieb parallel weiter, in einem kleinen Hotel in Shinjuku, und war dann wieder zu Hause, schrieb immer weiter, ich hatte mir ja gedacht und hatte das befürchtet, dass das eigentlich nicht zu schaffen ist bis Ende April, aber die Zeit dehnte sich auf seltsame Art und Weise, ich denke, dass das ein Phänomen ist, das viele Schriftsteller kennen, da bin ich mir ganz sicher. Das ist wie ein schwarzes Loch, ein Raum-Zeit-Paradox. Nun ist es geschafft.
0 Artikel  0 €