Erich Auerbach

Erich Auerbach, geboren 1892 in Berlin, gestorben 1957 in Wallingford (Conn.), war Professor für Romanistik in Marburg, Istanbul, am Pennsylvania State College und an der Yale University, New Haven. Wichtige Werke: ›Dante als Dichter der irdischen Welt‹ (1929), ›Das französische Publikum des 17. Jahrhunderts‹ (1933), ›Mimesis. Dargestellte Wirklichkeit in der abendländischen Literatur‹ (1946). Daneben übertrug Auerbach Werke von Dante, Petrarca und Vico ins Deutsche.

Philologie der Weltliteratur Philologie der Weltliteratur
Zuletzt erschienen

Philologie der Weltliteratur

Auerbachs Kenntnis der europäischen Literaturen, ihrer Geschichte und Wechselbeziehungen war...

Mehr erfahren

Alle Bücher von Erich Auerbach

Alle Bücher