Kéthévane Davrichewy Am Schwarzen Meer

Am Schwarzen Meer
 

Kéthévane Davrichewy Am Schwarzen Meer

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Tamouna erwacht an ihrem 90. Geburtstag in ihrer Pariser Wohnung. Sie erwartet ihre georgische Großfamilie zum Feiern. Sie erwartet auch Tamaz, die Liebe ihres Lebens. Und erinnert sich an ihre Kindheit am schwarzen Meer, an ihre erste Begegnung mit Tamaz, und, als Georgien von den russischen Bolschewiken annektiert wurde, an die Flucht nach Frankreich. Die Flucht zerstört ihre Liebe, und macht sie gleichzeitig unsterblich. Und als Tamaz dann vor der Tür steht, ist ihr Herz immer noch das des jungen Mädchens aus Batumi.
Kéthévane Davrichewy verwebt Tamounas Vergangenheit und Gegenwart auf kunstvolle und berührende Weise. Ein ganzes Leben liegt vor dem Leser, ein Leben voller Widersprüche, und dennoch erfüllt. Das Leben einer starken und verletzlichen Frau und das mitreißende Epos eines fernen Landes: Georgien.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Roman

Hardcover
Originalsprache: Französisch
Übersetzt von: Claudia Kalscheuer

Preis € (D) 19,95 | € (A) 20,60
ISBN: 978-3-10-014510-9
lieferbar

224 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (intern.)

  • Andrew Sean Greer
»Mister Weniger«
  • Alaa al-Aswani
»Der Jakubijân-Bau«
  • Georges-Arthur Goldschmidt
»Ein Wiederkommen«
  • Colson Whitehead
»Zone One«
  • Anne Carson
»Rot«
  • Patrick Leigh Fermor
»Rumeli«
  • Javier Marías
»Berta Isla«
  • Violaine Huisman
»Die Entflohene«
  • Peter Carey
»Das schnellste Rennen ihres Lebens«
  • Orhan Pamuk
»Die rothaarige Frau«
  • Jorge Bucay
»Das Buch der Trauer«
  • Richard Powers
»ORFEO«

Über Kéthévane Davrichewy

Kéthévane Davrichewy ist Französin georgischer Herkunft und wurde 1965 in Paris geboren. Dort studierte sie Literatur, später Film- und Theaterwissenschaft in New York. Sie arbeitet jetzt als Journalistin und schreibt Bücher für Kinder und Jugendliche.

Mehr über Kéthévane Davrichewy

Kéthévane Davrichewy
Foto: Dorothée Lindon
hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €