Herausgegeben von: Wulf Kirsten Beständig ist das leicht Verletzliche

Gedichte in deutscher Sprache von Nietzsche bis Celan

Beständig ist das leicht Verletzliche
 

Herausgegeben von: Wulf Kirsten Beständig ist das leicht Verletzliche

Gedichte in deutscher Sprache von Nietzsche bis Celan

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Mit der vorliegenden Anthologie ermöglicht uns Wulf Kirsten einen neuen Blick auf die Lyrikepoche von 1880 bis 1945. Noch nie wurde diese Zeit der politischen und literarischen Umbrüche im deutschsprachigen Raum so umfassend in ihren wichtigsten Gedichten dargestellt.
Während seiner zwanzig Jahre dauernden Recherche hat Kirsten viele Randfiguren und Vergessene aufgespürt, die den Zeitläufen zum Opfer gefallen waren. Hier wird ihre Stimme wieder vernehmbar.



Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 79,95 | € (A) 82,20
ISBN: 978-3-10-092120-8
lieferbar

1120 Seiten, Leinen
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Buchtipps

Wissenschaft

  • Robert Gernhardt
»Der kleine Gernhardt«
  • Jan Wagner
»Die Live Butterfly Show«
  • Wolfram Lotz

+
Roland Schimmelpfennig

+
Ferdinand Schmalz

+
Jen Silverman

+
Marlene Streeruwitz

+
Björn SC Deigner

+
Gracie Gardner

+
Caren Jeß
»Dramatische Rundschau«
  • Simon Stone
»Stücke«
  • Josef M. Gaßner

+
Jörn Müller
»Können wir die Welt verstehen?«
  • Michael Sandel

+
Carolin Emcke

+
Harald Welzer

+
Roger Willemsen

+
Carlo Strenger

+
David Van Reybrouck

+
Lisa Herzog

+
Remo H. Largo
»Die ZEIT-Bibliothek der Werte«
  • Peter Trawny
»Philosophie der Liebe«
  • Lucia Lucia
»Texte, die auf Liebe enden«
  • Michi Strausfeld
»Gelbe Schmetterlinge und die Herren Diktatoren«
  • Friedrich von Borries

+
Benjamin Kasten
»Stadt der Zukunft –  Wege in die Globalopolis«
  • Frédéric Martel
»Sodom«
  • Greta Thunberg

+
Svante Thunberg

+
Malena Ernman

+
Beata Ernman
»Szenen aus dem Herzen«

Über Wulf Kirsten

Wulf Kirsten wurde 1934 in Klipphausen bei Meißen geboren. Nach seinem Pädagogikstudium arbeitete er kurzzeitig als Lehrer, war dann von 1965 bis 1987 Lektor des Aufbau Verlags. Seither lebt er als freier Schriftsteller in Weimar. Er war Stadtschreiber in Salzburg, Dresden und Bergen-Enkheim. Für sein literarisches Schaffen wurden ihm zudem u.a. der Peter-Huchel-Preis und der Joseph-Breitbach-Preis verliehen, zuletzt 2015 der Thüringer ...

Mehr über Wulf Kirsten

Wulf Kirsten
Foto: Jürgen Bauer

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €