Dietmar Dath Der Schnitt durch die Sonne

Der Schnitt durch die Sonne
 

Dietmar Dath Der Schnitt durch die Sonne

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Die Zukunft in Flammen – der Roman einer großen politischen Feuerprobe für die Menschheit unserer Epoche
Überall ist Politik. Sechs Menschen werden zusammengerufen, um zur Sonne zu reisen: eine Schülerin, ein Koch, ein Finanzberater, eine Mathematikerin, ein Gitarrist und eine Pianistin. Sie erfahren, dass es dort eine Zivilisation gibt, die anders ist als alles, was Menschen kennen. Mit neuen Körpern sollen sie drei große Aufgaben bewältigen und geraten dabei zwischen die Fronten eines gewaltigen Konflikts.
»Der Schnitt durch die Sonne« steht in der Tradition von H.G. Wells, Stanisław Lem und Arno Schmidt. Ein abenteuerlicher, philosophischer und politischer Roman, der sich den drängenden Fragen unserer Gegenwart stellt.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover Preis € (D) 24,00 | € (A) 24,70
ISBN: 978-3-10-397306-8
lieferbar

368 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Dietmar Daths ›Der Schnitt durch die Sonne‹ macht Lust auf die noch kommenden Teile dieses literarischen Projekts.«
Florian Schmid, Neues Deutschland, 31.08.2017

»[…] rotziger Pointenjäger mit politischem Anspruch.«
Marten Hahn, Deutschlandfunk Kultur, 13.09.2017

»Dietmar Dath ist sicherlich der interessanteste deutsche Schriftsteller der Gegenwart:
Niemand sonst beschäftigt sich mit so unterschiedlichen Fragen, kein anderer erreicht
eine vergleichbare Tiefe.«
Raul Zelik, Westdeutscher Rundfunk, 01.10.2017

»Ambitionierte Science Fiction […] – nicht einfach aber mit Gewinn lesbar.«
Pascal Fischer, Südwestrundfunk, 05.12.2017

»Dietmar Dath kann rasant und witzig erzählen.«
Christoph Schröder, Süddeutsche Zeitung, 19.01.2018

»Es ist eigenartig, das über einen Roman zu sagen, der seitenlang abstrakte Mathematik referiert: Es ist ein schönes Buch.«
Raul Zelik, WOZ – Die Wochenzeitung, 19.10.2017



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Wolfgang Hilbig
»Werke, Band 7: Essays, Reden, Interviews«
  • Ilija Trojanow
»EisTau«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Der Abfall der Herzen«
  • Verena Lueken
»Anderswo«
  • Björn Kern
»Einmal noch Marseille«
  • Verena Carl
»Die Lichter unter uns«
  • Peter Stamm
»Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt«
  • Marlene Streeruwitz
»Flammenwand.«
  • Monika Maron
»Munin oder Chaos im Kopf«
  • Arnold Stadler
»New York machen wir das nächste Mal«
  • Gerhard Roth
»Die Hölle ist leer - die Teufel sind alle hier«
  • Henning Ahrens
»Glantz und Gloria«

Über Dietmar Dath

Dietmar Dath, geboren 1970, ist Schriftsteller, Übersetzer, Musiker und Publizist. Sein Roman »Die Abschaffung der Arten« stand 2008 auf der Shortlist für den Deutschen Buchpreis und wurde 2009 mit dem Kurd Laßwitz Preis ausgezeichnet, desgleichen 2013 sein Roman »Pulsarnacht«. 2015 erschien bei FISCHER Tor eine erweiterte Neuausgabe des Romans »Venus siegt«.

Mehr über Dietmar Dath

Dietmar Dath
Foto: Jörg Steinmetz

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €