Miku Sophie Kühmel Kintsugi

lieferbar
Bestellen Sie mit dem Warenkorb direkt beim Händler Ihrer Wahl.

Inhalt

Shortlist - nominiert für den Deutschen Buchpreis 2019

Kintsugi ist das japanische Kunsthandwerk, zerbrochenes Porzellan mit Gold zu kitten. Diese Tradition lehrt, dass Schönheit nicht in der Perfektion zu finden ist, sondern im guten Umgang mit den Brüchen und Versehrtheiten.

Es ist Wochenende. Wir sind in einem Haus an einem spätwinterlichen See, das Licht ist hart, die Luft ist schneidend kalt, der gefrorene Boden knirscht unter unseren Füßen. Gerade sind Reik und Max angekommen, sie feiern ihre Liebe, die nun zwanzig ist. Eingeladen sind nur ihr ältester Freund Tonio und seine Tochter Pega, so alt wie die Beziehung von Max und Reik. Sie planen ein ruhiges Wochenende. Doch ruhig bleibt nur der See.

»Kintsugi« ist ein flimmernder Roman über die Liebe in all ihren Facetten. Über den Trost, den wir im Unvollkommenen finden. Und darüber, dass es weitergeht. Wie immer geht es weiter.



Zur Leseprobe Buch empfehlen

Bibliografie

Hardcover

Preis € (D) 21,00 | € (A) 21,60
ISBN: 978-3-10-397459-1
lieferbar

304 Seiten, gebunden
S. FISCHER
Preisänderungen & Lieferfähigkeit vorbehalten.

Pressestimmen

»Wie kann eine so junge Frau so weise über das Psychodrama eines alternden schwulen Paares schreiben?«
Hannah Lühmann, Die Welt / Literarische Welt, 12.10.2019

»Glaubhaft fühlt sie sich in die Gedankenwelt von Um-die-40-Jährigen ein [...]. Kühmels Roman ist ein Plädoyer, die Brüche im eigenen Leben zu akzeptieren und wertzuschätzen.«
Anne Burgmer, Kölner Stadtanzeiger, 11.10.2019

»›Kintsugi‹, dieser kunstvoll aus den Innenperspektiven der vier Figuren erzählte Roman, erzählt eine Verfallsgeschichte der Liebe.«
Michael Braun, Der Tagesspiegel, 21.09.2019

»Eines der besten Debüts der letzten Jahre [...]«
Jochen Overbeck, Spiegel Online, 29.08.2019



Buchtipps

Zeitgenössische Literatur (dtspr.)

  • Michael Kumpfmüller
»Tage mit Ora«
  • Marion Brasch
»Lieber woanders«
  • Arnold Stadler
»Rauschzeit«
  • Reinhard Kaiser-Mühlecker
»Enteignung«
  • Ilija Trojanow
»Doppelte Spur«
  • Heinrich Mann

+
Thomas Mann
»Briefwechsel«
  • Michael Lentz
»Innehaben«
  • Thorsten Nagelschmidt
»Arbeit«
  • »Herzensfreundin«
  • Ingo Schulze
»Peter Holtz«
  • »Schöne Ferien! Geschichten für die glücklichste Zeit des Jahres«
  • Günter de Bruyn
»Mein Brandenburg«

Über Miku Sophie Kühmel

Miku Sophie Kühmel wurde 1992 in Gotha geboren. Sie hat an der Humboldt-Universität zu Berlin und der New York University studiert, unter anderem bei Roger Willemsen und Daniel Kehlmann. Seit 2013 erscheint ihre Kurzprosa regelmäßig in Zeitschriften und Anthologien. Seit kurz davor erzählt sie Geschichten auch in Radiostücken und Podcasts, die sie produziert. »Kintsugi« ist ihr erster Roman, für den ...

Mehr über Miku Sophie Kühmel

Miku Sophie Kühmel
© Andreas Labes

Mehr zu diesem Buch

hundertvierzehn.de
0 Artikel  0 €