Agatha-Christie-Krimipreis

Ob auf Reisen oder zu Haus – man ist besser nicht dort, wo der Mord geschieht!

Szenenwechsel inspirieren gerne zu Verbrechen. Denn was hier und heute noch harmonisch und sicher erscheint, stellt sich am nächsten Tag oder an einem neuen Ort plötzlich in ganz anderem Licht dar: Mit einem Mal ist Liebe in Hass, Freundschaft in Rache umgeschlagen. Wer heute den Schauplatz wechselt, kann vielleicht damit morgen schon ein Alibi für den nächsten Tatort aufweisen.Und wenn die Gefühle stark genug sind, lässt sich der Rest schon planen…

Spannend, überraschend, gekonnt und voller Nervenkitzel sind die Krimigeschichten, die Newcomer und bekannte Autorinnen und Autoren geschrieben haben – die besten 25 Einsendungen zum Agatha-Christie-Krimipreis 2014

  1. Heute hier, morgen Mord
    Heute hier, morgen Mord
    Erhältlich als:

    Ob auf Reisen oder zu Haus – man ist besser nicht dort, wo der Mord geschieht! Szenenwechsel inspirieren gerne zu Verbrechen. Denn was hier und heute noch harmonisch und sicher erscheint, stellt sich am nächsten Tag oder an einem neuen Ort plötzlich in...

    Zum Buch
  2. Ein Gefühl für Mord
    Ein Gefühl für Mord
    Erhältlich als:

    Sind es nur die ganz großen Gefühle wie Rache oder Eifersucht, die zum Mord führen? Gibt es böse Vorahnungen, die jedem Mord vorausgehen? Und wie gefühlvoll kann man sich ans Töten machen? Die 25 besten Beiträge zum Agatha-Christie-Krimipreis 2012, ausgewählt aus über...

    Zum Buch
  3. Der Tod wartet im Netz
    Der Tod wartet im Netz
    Erhältlich als:

    Das Krimifestival München, Hugendubel, FOCUS Online und der Fischer Taschenbuch Verlag haben die besten Krimiautoren Deutschlands gesucht und den Agatha-Christie-Krimipreis 2011 ausgeschrieben. Unter dem Motto »Der Tod wartet im Netz« sind fast 600 Kurzkrimis eingegangen. Die Jury hat die 25 besten Storys...

    Zum Buch