Hugo von Hofmannsthal, Gesammelte Werke in zehn Einzelbänden

Hugo von Hofmannsthal war einer der vielseitigsten Autoren des frühen 20. Jahrhunderts, der auf originelle Weise mit den unterschiedlichsten Genres experimentierte. So entwickelte er zahlreiche Szenarien für Ballette und Pantomimen, darunter das mit Harry Graf Kessler entwickelte Ballett »Josephslegende«, das von Richard Strauss vertont wurde.
Auch die Rückbesinnung auf ältere literarische Stoffe ist ein Merkmal von Hofmannsthals Arbeit. Dieser Band beinhaltet neben den Szenarien auch Bearbeitungen und Übersetzungen fremder Werke für die Bühne, u.a. von Sophokles, Molière und Calderon.

  1. Dramen VI. Ballette - Pantomimen - Bearbeitungen - Übersetzungen
    Dramen VI. Ballette - Pantomimen - Bearbeitungen - Übersetzungen
    Erhältlich als:

    Hugo von Hofmannsthal war einer der vielseitigsten Autoren des frühen 20. Jahrhunderts, der auf originelle Weise mit den unterschiedlichsten Genres experimentierte. So entwickelte er zahlreiche Szenarien für Ballette und Pantomimen, darunter das mit Harry Graf Kessler entwickelte Ballett »Josephslegende«, das von Richard...

    Zum Buch
  2. Dramen III. 1893-1927
    Dramen III. 1893-1927
    Erhältlich als:

    Mit den Salzburger Festspielen, an deren Gründung Hugo von Hofmannsthal beteiligt war, verbinden sich die größten Erfolge des Autors, vor allem durch sein Mysterienspiel »Jedermann«, das er zwar schon 1911 verfasst hat, das aber ab 1920 alljährlich bei den Salzburger Festspielen aufgeführt...

    Zum Buch
  3. Dramen V. Operndichtungen
    Dramen V. Operndichtungen
    Erhältlich als:

    Die Zusammenarbeit Hugo von Hofmannsthals mit dem Komponisten Richard Strauss brachte einige der bedeutendsten Opern des 20. Jahrhunderts hervor. Noch heute stehen »Der Rosenkavalier«, »Ariadne auf Naxos«, »Die Frau ohne Schatten« und »Arabella« weltweit auf den Spielplänen der großen Opernbühnen. Mit seinen...

    Zum Buch
  4. Gedichte. Dramen I. 1891-1898
    Gedichte. Dramen I. 1891-1898
    Erhältlich als:

    Der junge Hofmannsthal wurde schlagartig berühmt durch seine Gedichte, die er zuerst unter dem Pseudonym Loris veröffentlichte. Der lyrische Ton prägt das Frühwerk Hofmannsthals, auch in den Bühnenwerken, die in dieser Zeit entstanden. Dieser Band beinhaltet sämtliche Gedichte Hofmannsthals sowie die Prologe...

    Zum Buch
  5. Dramen II. 1892-1905
    Dramen II. 1892-1905
    Erhältlich als:

    Früh entwickelte sich Hofmannsthal zu einem genialen Dramatiker, der sich immer wieder von weltliterarischen Stoffen inspirieren ließ. Der Schwerpunkt dieses Bandes bilden die griechischen Dramen »Elektra«, »Alkestis« und »Ödipus und die Sphinx«, aber auch weitere große Stücke, die um die Jahrhundertwende entstanden...

    Zum Buch
  6. Dramen IV. Lustspiele
    Dramen IV. Lustspiele
    Erhältlich als:

    Hugo von Hofmannsthal war ein großer Meister des Lustspiels. Die beiden berühmtesten Beispiele dieses Genres sind in diesem Band versammelt: »Der Schwierige« und »Der Unbestechliche«, die beide zu großen Bühnenerfolgen wurden. Außerdem beinhaltet der Band die Stücke »Mutter und Tochter«, »Silvia...

    Zum Buch
  7. Reden und Aufsätze III
    Reden und Aufsätze III
    Erhältlich als:

    Reden und Aufsätze III (1925 - 1929) Aufzeichnungen Das Schrifttum als geistiger Raum der Nation Wert und Ehre deutscher Sprache Gotthold Ephraim Lessing. Das Vermächtnis der Antike Buch der Freunde. Ad me ipsum u.a....

    Zum Buch
  8. Reden und Aufsätze II
    Reden und Aufsätze II
    Erhältlich als:

    Reden und Aufsätze II (1914 - 1924) Rede auf Beethoven. Rede auf Grillparzer Shakespeare und wir. Ferdinand Raimund Deutsches Lesebuch. Max Reinhardt Appell an die oberen Stände. Preußen und Österreicher u.a....

    Zum Buch
  9. Reden und Aufsätze I
    Reden und Aufsätze I
    Erhältlich als:

    Reden und Aufsätze I (1891 - 1913) Poesie und Leben Shakespeares Könige und große Herren Der Dichter und diese Zeit. Eleonora Duse Schiller. Balzac. Deutsche Erzähler Goethes »West-östlicher Divan«. Raoul Richter u.a....

    Zum Buch