Thomas Mann, Gesammelte Werke in Einzelbänden. Frankfurter Ausgabe

Über Literatur und Kunst hat Thomas Mann zahlreiche Abhandlungen und Beiträge verfasst: Gelegenheitsarbeiten, Vorworte, Zeitungsartikel zu Jubiläen. Er widmet sich herausragenden Persönlichkeiten von Literatur, Musik und Kunst, und dieser Band, der mit einem Nachwort von Helmut Koopmann versehen ist, zeigt das ganze Spektrum von Thomas Manns einfühlsamen und kenntnisreichen Auseinandersetzung mit den Künsten. 

  1. Die Forderung des Tages
    Die Forderung des Tages
    Erhältlich als:

    Über Literatur und Kunst hat Thomas Mann zahlreiche Abhandlungen und Beiträge verfasst: Gelegenheitsarbeiten, Vorworte, Zeitungsartikel zu Jubiläen. Er widmet sich herausragenden Persönlichkeiten von Literatur, Musik und Kunst, und dieser Band, der mit einem Nachwort von Helmut Koopmann versehen ist, zeigt das ganze...

    Zum Buch
  2. Joseph und seine Brüder II. Der junge Joseph
    Joseph und seine Brüder II. Der junge Joseph

    Im zweiten Band der Tetralogie wird Joseph zur Hauptfigur. Der siebzehnjähirge Held besticht durch seine jugendliche Schönheit und durch seinen Verstand. Dieser Spätgeborene ist der Liebling Jaakobs, und diese Liebe weckt den Neid der älteren Brüder, führt zu Zwist in der Sippe....

    Zum Buch
  3. Der Erwählte

    Die Legende vom Papst Gregorius ist Thomas Mann früher, als er selbst erinnerte, bekannt geworden: Im Wintersemester 1894/1895 als Hospitant in den Vorlesungen des Münchner Germanisten Wilhelm Hertz über Hartmann von Aue. Auf diesen im Inzest gezeugten »christlichen Ödipus« mit der »Kraft...

    Zum Buch
  4. Buddenbrooks
    Buddenbrooks
    Erhältlich als:

    »Es ist eine hervorragende Arbeit, redlich, positiv und reich«, urteilte S. Fischers Lektor Moritz Heimann nach der Lektüre des Manuskripts über Thomas Manns, ersten Roman, seinen wohl am meisten gelesenen, am meisten verbreiteten. ›Verfall einer Familie‹ - sein Untertitel scheint ihn einzureihen...

    Zum Buch
  5. Späte Erzählungen
    Späte Erzählungen

    Der Band »Späte Erzählungen« enthält »Herr und Hund« (1919), »Gesang vom Kindchen« (1919), »Tristan und Isolde« (1923), »Unordnung und frühes Leid« (1925), »Mario und der Zauberer« (1930), »Die vertauschten Köpfe« (1940), »Das Gesetz« (1943) und »Die Betrogene« (1953).



    ...

    Zum Buch
  6. Der Zauberberg
    Der Zauberberg
    Erhältlich als:

    Geplant als Novelle, als heiteres Gegenstück zum 'Tod in Venedig', entstand mit dem 'Zauberberg' einer der großen Romane der klassischen Moderne. Ein kurzer Besuch in einem Davoser Sanatorium wird für den Protagonisten Hans Castorp zu einem siebenjährigen Aufenthalt, der Kurort wird zur...

    Zum Buch
  7. Lotte in Weimar
    Lotte in Weimar
    Erhältlich als:

    THOMAS MANN
    Gesammelte Werke
    IN EINZELBÄNDEN
    FRANKFURTER AUSGABE
    HERAUSGEGEBEN
    VON
    PETER DE MENDELSSOHN
    Buddenbrooks
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Königliche Hoheit
    Nachwort:
    Albert von Schirnding
    Der Zauberberg
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Joseph und seine Brüder
    DIE GESCHICHTEN JAAKOBS
    DER JUNGE JOSEPH
    JOSEPH IN ÄGYPTEN
    JOSEPH, DER ERNÄHRER
    Nachworte: Albert von Schirnding
    Lotte in Weimar
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Doktor Faustus
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Der Erwählte
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Bekenntnisse
    des Hochstaplers...

    Zum Buch
  8. Leiden und Größe der Meister
    Leiden und Größe der Meister
    Erhältlich als:

    Der Band »Leiden und Größe der Meister« versammelt Thomas Manns Essays und Reden über Schriftsteller, Musiker und Künstler, deren Werk für ihn von grundlegender Bedeutung war.
    Sein Leben lang hat sich Thomas Mann mit seinen großen Vorbildern auseinandergesetzt, mit Richard Wagner, Goethe,...

    Zum Buch
  9. Joseph und seine Brüder I
    Joseph und seine Brüder I

    Den vier 'Josephs'-Romanen ist ein 'Vorspiel: Höllenfahrt' vorangestellt, ein phantastischer Essay als Auftakt zu Thomas Manns biblischem Romanwerk. Nach dieser Ouvertüre setzen 'Die Geschichten Jaakobs' ein, die Vor- und Urgeschichte der Väter bis zu Abraham und weiter zurück zu den Anfängen der...

    Zum Buch
  10. An die gesittete Welt
    An die gesittete Welt
    Erhältlich als:

    THOMAS MANN
    Gesammelte Werke
    IN EINZELBÄNDEN
    FRANKFURTER AUSGABE
    HERAUSGEGEBEN
    VON
    PETER DE MENDELSSOHN
    Buddenbrooks
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Königliche Hoheit
    Nachwort:
    Albert von Schirnding
    Der Zauberberg
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Joseph und seine Brüder
    DIE GESCHICHTEN JAAKOBS
    DER JUNGE JOSEPH
    JOSEPH IN ÄGYPTEN
    JOSEPH, DER ERNÄHRER
    Nachworte: Albert von Schirnding
    Lotte in Weimar
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Doktor Faustus
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Der Erwählte
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Bekenntnisse
    des Hochstaplers...

    Zum Buch
  11. Joseph und seine Brüder IV
    Joseph und seine Brüder IV
    Erhältlich als:

    Mit einem ›Vorspiel in Oberen Rängen‹ setzt der abschließende Band des Romans ein, um dann von Josephs Zeit im Gefängnis zu erzählen und davon, wie er nach drei Jahren daraus freikommt: die Priester Ägyptens können des Pharao Amenhotep Traumgesicht nicht deuten, und...

    Zum Buch
  12. Betrachtungen eines Unpolitischen
    Betrachtungen eines Unpolitischen
    Erhältlich als:

    THOMAS MANN
    Gesammelte Werke
    IN EINZELBÄNDEN
    FRANKFURTER AUSGABE
    HERAUSGEGEBEN
    VON
    PETER DE MENDELSSOHN
    Buddenbrooks
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Königliche Hoheit
    Nachwort:
    Albert von Schirnding
    Der Zauberberg
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Joseph und seine Brüder
    DIE GESCHICHTEN JAAKOBS
    DER JUNGE JOSEPH
    JOSEPH IN ÄGYPTEN
    JOSEPH, DER ERNÄHRER
    Nachworte: Albert von Schirnding
    Lotte in Weimar
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Doktor Faustus
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Der Erwählte
    Nachwort:
    Peter de Mendelssohn
    Bekenntnisse
    des Hochstaplers...

    Zum Buch
  13. Über mich selbst
    Über mich selbst
    Erhältlich als:

    Umfassen die Jahre von 1875 bis 1955, Thomas Manns Zeit, auch eine wahrhaft schicksalhafte Epoche der deutschen Geschichte, so hatte er doch eine »Abneigung gegen die Autobiographie« als ein geschlossenes, sein Leben nacherzählendes Buch. Er brauchte sie nicht, hat er sich selbst...

    Zum Buch
  14. Königliche Hoheit
    Königliche Hoheit
    Erhältlich als:

    »Man führt, möchte ich sagen, ein symbolisches, ein repräsentatives Dasein, ähnlich einem Fürsten, - und, sehen Sie: in diesem Pathos liegt der Keim zu einer ganz wunderlichen Sache, die ich einmal zu schreiben gedenke, einer Fürsten-Novelle, einem Gegenstück zu ›Tonio Kröger‹, das...

    Zum Buch
  15. Rede und Antwort
    Rede und Antwort
    Erhältlich als:

    Der Band »Rede und Antwort«, mit einem Nachwort von Helmut Koopmann, versammelt Thomas Manns Texte über das eigne Werk und seine Würdigungen von Freunde und Zeitgenossen.
    Thomas Mann ist ein Autor, der bereitwillig Auskunft gibt über sein eigenes Schaffen. In kurzen Einleitungen zu...

    Zum Buch
  16. Von Deutscher Republik
    Von Deutscher Republik
    Erhältlich als:

    Mit den Betrachtungen eines Unpolitischen (1918) hatte sich Thomas Mann den Ruf eines deutschnationalen Monarchisten, eines Reaktionärs, eingehandelt. Die 1922 erschienene Rede ›Von deutscher Republik‹ gilt mit ihrem Plädoyer für die Republik und die Demokratie als entscheidender Wendepunkt seiner politischen Existenz. Weniger...

    Zum Buch
  17. Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Bekenntnisse des Hochstaplers Felix Krull
    Erhältlich als:

    »Weißt Du, wer Hermes ist?« »Ich muß gestehn, im Augenblick -.« Die Eleganz der Sprache dieser fiktiven Autobiographie, ihre ironische Doppelbödigkeit erweisen ebenso wie Felix Krulls Handeln, daß er »der geschmeidige Gott der Diebe« ist. Ein Tausendsassa, der jeder neuen Situation, in...

    Zum Buch
  18. Doktor Faustus
    Doktor Faustus
    Erhältlich als:

    In der Lebensgeschichte Adrian Leverkühns - der fiktiven Romanbiographie eines Komponisten, der sich dem Teufel verschreibt - faßt Thomas Mann alle Entwicklungsstufen der alten Faust-Sage zusammen und verknüpft sie mit der »drohenden Problematik unserer Zeit, dem katastrophalen Rückfall des hoch- und überentwickelten...

    Zum Buch