[Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«, 1947] [Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«, 1947]
[Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«, 1947]
Jetzt bestellen

[Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«, 1947]

Jetzt bestellen

Erscheinungstermin: 29.04.2011

A »great many Hollywood films« habe er in seinem Leben bereits gesehen, versichert Thomas Mann hier, und ergänzt: »If Communist propaganda has been smuggled into any of them, it must have been most thoroughly hidden.« Hollywood war verstärkt ins Visier des HUAC (House Committee on Unamerican Activities) geraten, nachdem das prominent besetzte Hollywood Independent Citizens Committee of the Arts, Sciences and Professions auf Grund der Überzeugungen einiger Mitglieder ab 1946 nach links abdriftete. Der Kampf richtet sich hier konkret gegen die Anhörungen zahlreicher Filmschaffender, die – oftmals unbegründet – der Unterstützung des Kommunismus verdächtigt wurden. Mann, der dem illustren Komitee angehörte (vgl. ›Tischrede für eine Bürgerinitiative der Künstler, Wissenschaftler und Akademiker‹, Dezember 1945), beteiligte sich daran mit dieser Sendung, die am 2. November 1947 bei ABC ausgestrahlt wurde. Ein unautorisierter Abdruck, der den letzten Absatz ausließ, erfolgte zudem am 18. November 1947 in der kommunistischen Zeitschrift New Masses.

  • Verlag: FISCHER E-Books
  • Erscheinungstermin: 29.04.2011
  • Lieferstatus: Verfügbar
  • 1 Seiten
  • ISBN: 978-3-10-401527-9
Book Cover
[Erklärung für die Rundfunksendung »Hollywood Fights Back«, 1947]

Bücher mit verwandten Themen

Ihnen haben bestimmte Themen und Aspekte in diesem Buch besonders gefallen? Klicken Sie auf das für Sie spannende Thema und lassen Sie sich von unseren Empfehlungen inspirieren!

Ähnliche Titel

Alle Bücher